Startseite | Downloads | Impressum | Kontakt
Sie sind hier: Startseite // Lebendige Schule // Sport

Sport

Spiel ohne Grenzen 2017

Die wilden Haie besiegen die schnellen Einhörner

Neben den wilden Haien und den schnellen Einhörnern waren am vergangenen Sonntag auch noch die ‚Pfannkuchen Smileys‘, die ‚blitzschnellen Skelette‘, die rasenden Kaninchen‘,
die ,Knochenbrecher‘ und noch viele andere Gruppen mit ihren originellen Namen in der Sontheimer Hermann- Eberhardt- Halle und der benachbarten Gemeindehalle zu bewundern. Die Namen gaben sich die einzelnen Teams aus den Brenzer und Sontheimer Grundschulklassen beim diesjährigen Spiel ohne Grenzen, einer Kooperationsveranstaltung verschiedener Sontheimer Sportvereine und der Grundschule Sontheim, selbst.

Begleitet von Riegenführern aus den 8. Klassen der Werkreal- und Realschule versuchten die Grundschüler an 14 Stationen möglichst gut abzuschneiden, um am Ende als Sieger ihrer jeweiligen Klassenstufe auf dem Podest stehen zu können.

Nachdem die einzelnen Stationen absolviert waren, begeisterten der Jüngsten aus den Turngruppen des FV Sontheim mit 2 kleinen Vorführungen die 140 Grundschüler und die zahlreichen Zuschauer auf der Tribüne.

In der Zwischenzeit wurden die Ergebnisse ausgewertet, so dass im Anschluss bereits die Siegerehrung stattfinden konnte. Großer Jubel herrschte, als Rektor Rainer Schulz die Platzierungen der einzelnen Mannschaften verkündete und die Ehrung der Klassenstufensieger vornahm. Über einen schönen Pokal und eine Urkunde freuten sich bei den Erstklässlern die ‚Wilden Haie‘ aus der Klasse 1a. Den ersten Platz bei den Zweitklässlern belegten die ‚Brenzer Superstars‘ der Klasse 1c / 2c. Die rasenden Kaninchen der 3a ergatterten sich den Pokal bei den Drittklässlern. Bei den Viertklässlern ergab sich erstmals die kuriose Situation, dass gleich 2 Gruppen dieselbe Punktzahl aufwiesen. Somit teilten sich die ‚Knochenbrecher‘ der Klasse 4b den Titel mit den ‚Super- Brenzern‘ der Klasse 3c / 4c. Aber auch die anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus. Wie in den vergangenen Jahren erhielt jeder Teilnehmer ein von der Kreissparkasse Heidenheim zur Verfügung gestelltes Geschenk. Herr Mosch, Filialleiter der Zweigstelle Sontheim, ließ es sich nicht nehmen, das Geschenk persönlich zu überreichen.
Nach 3 Stunden Sport, Spaß und Spannung bedankte sich Rektor Schulz bei allen Organisatoren und Helfern der Handball- und der Kegelabteilung des TV Brenz, der Fußball- und Turnabteilung des FV Sontheim, des Tennisclubs und des Schachclubs. Außerdem bedankte er sich bei den Eltern der Viertklässler, die in diesem Jahr wieder für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt haben, und bei allen Teilnehmern, die mit ihrer Begeisterung wieder zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Sponsorenlauf 2017





Schulen laufen für Kinder - und die GWRRS Sontheim läuft mit

Mächtig ins Zeug legten sich am vergangenen Freitag über 400 Schülerinnen und Schüler der Sontheimer Grund-, Werkreal- und Realschule beim traditionellen Sponsorenlauf zum Schuljahresende.

Kurz nach 8 Uhr begrüßten Bürgermeister Matthias Kraut und Schulleiter Rainer Schulz bei idealen Witterungsbedingungen eine motivierte Schülerschaft auf dem Schulhof.

Wenig später erfolgte das Startsignal für die von Sportlehrerin Bärbel Weiß und ihrem Team bestens vorbereitete Laufaktion. Es galt, in 30 Minuten möglichst viele ca. 300m lange Runden zurückzulegen und auf den Laufzetteln vermerken zu lassen. Angefeuert von vielen Eltern und Großeltern wurden viele Runden gelaufen. Erschöpft, aber zufrieden, begaben sich alle nach Ablauf der Zeit zu dem vorbereiteten Getränkestand, an dem die Fa. REWE - Nieß die nötigen Durstlöscher kostenlos zur Verfügung stellte.

Im Vorfeld des Laufes hatten sich die Schüler selbst um Sponsoren bemüht, die sich bereit zeigten, für jede gelaufene Runde einen vereinbarten Geldbetrag zu entrichten. Mit dem diesjährigen Erlös werden 2 soziale Projekte des Kreises Heidenheim unterstützt. Das ist einmal die Arbeitsgemeinschaft Inklusion, Gemeinsam leben – gemeinsam lernen, Heidenheim e.V. und zum anderen das SBBZ Heidenheim mit dem Förderschwerpunkt Schüler in längerer Krankenhausbehandlung. Ein Teil des Erlöses kommt wie in den vergangenen Jahren wieder unserer Partnerschule in Kamerun zu Gute, und das letzte Viertel wird für schuleigene Projekte verwendet. An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

10. Sontheimer Open

Kleinfeld - Tennisturnier Im Rahmen der Kooperation Schule und Verein veranstaltete der Tennisclub Sontheim in Zusammenarbeit mit der GWRRS Sontheim am 12. Juli ein Kleinfeldtennisturnier, die inzwischen 10.Sontheim – Open.

24 Jungen und Mädchen der Klassen 3 bis 6 machten sich bei sommerlichen Temperaturen auf den Weg zu den Tennisplätzen. Mit dabei waren in diesem Jahr auch 8 Erst- und Zweitklässler. Sie konnten das, was sie während des Nachmittagsangebotes im Rahmen der Offenen Ganztagesschule gelernt hatten, nun im Freien anwenden. Jugendbegleiter Silas Wimme kümmerte sich gekonnt um die Anfängerinnen und Anfänger.

Nachdem bei den Jungen der oberen Klassen die Vorrundengruppen ausgespielt waren, ging es im K.O. System weiter. Nach spannenden und zum Teil sehr knappen Spielen konnte Niklas Schrepper seine beiden Vorjahreserfolge wiederholen. Auf den 2. Platz kam Nico Fritz vor Ediz Özdemir und Ruben Woisetschläger.

Bei den Mädchen wagten sich leider nur 4 Schülerinnen an das Spiel mit dem Tennisschläger. Hier spielte jede gegen jede. Nach heißen Duellen konnte Giuliana Leggio den 1. Platz belegen. Hier wurde Lara- Marie Nelkner Zweite vor Jana Hörger und Jule Lindenmayer. Sie alle freuten sich über Urkunden, Medaillen und von der Sparkasse gestiftete Sachpreise, die Ihnen von Gerd Limburg, Jugendkoordinator des TC Sontheim, und Konrektor Ernst Braunwarth überreicht wurden.
Außerdem erhalten die Erstplatzierten als zusätzliches Bonbon eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft im TC Sontheim.

2. Einhorncup für Grundschüler

Am vergangenen Mittwoch war es wieder so weit. Ale Grundschulen des Kreises Heidenheim waren eingeladen, um beim Einhorncup in Giengen ihr fußballerisches Können zu zeigen. Dieses Turnier, das im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia stattfindet, fand in diesem Jahr zum zweiten Mal auf dem Bühlsportplatz in Giengen statt.

15 Grundschulen machten sich auf den Weg , um den Sieger bei den Jungenmannschaften zu ermitteln. Das Sontheimer Team zeigte gleich im ersten Spiel eine gute Leistung und konnte nach einem Tor von Rene Fussenecker die Seebergschule Söhnstetten mit 1:0 besiegen. Auch im zweiten Spiel gelang dem Sontheimer Team ein knapper 1:0 Sieg gegen die Grundschule Reutenen. Wiederum war Rene Fussenecker der Schütze des goldenen Tores. Im Nachbarschaftsduell gegen die Grundschule Burgberg unterlag man trotz spielerischer Überlegenheit knapp mit 0 : 1, so dass am Ende der Vorrunde Platz 2 zu Buche stand. Wie im vergangenen Jahr traf unser Team im Viertelfinale auf die Grundschule Gerstetten. Trotz eines glänzend haltenden Torhüters Ruben Woisetschläger unterlag man verdient mit 0:2 und belegte somit abschließend den 5. Platz. Gratulation der Mannschaft mit Rene Fussenecker, Elias Kraut, Lukas Weber, Ruben Woisetschläger, Max Ruf, Luca Brenner, Luca Bass, Marvin Unten und Felix Vogler.

4 Grundschulen meldeten sich für das Turnier bei den Mädchen. Nach einem 1:0 Sieg gegen die Grundschule Söhnstetten ( Lara Neidhardt erzielte das Tor), spielte unser Team gegen die Grundschule Reutenen. 1 : 1 stand es hier nach der regulären Spielzeit. Kati Schweigardt schoss das Tor zum 1:1 Ausgleich. Im 3. Spiel trennte man sich von der Bühlschule Giengen 0 : 0 Unentschieden. Somit beendete das Sontheimer Mädchenteam ungeschlagen das Turnier. Dass es am Schluss ‚nur‘ der 3. Platz war, lag am etwas zu schlechten Torverhältnis. Zum Einsatz kamen Jana Hörger, Johanna Hopfenziz, Leonie Mack, Kati Schweigardt, Nina Hornung, Thea Moser, Anna Kiefer, Lara Neidhardt, Mia Baumgartl und Laeli Mack.

Stolz nahmen beide Teams ihre Urkunden und einen Pokal in Empfang, und stolz war auch ihr Betreuer Jonas Angerer über die gezeigten Leistungen.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle geht auch an den FV Sontheim, der der Grundschule Trikots zur Verfügung stellte. Herzlichen Dank auch allen Eltern, die die Mannschaften nach Giengen begleiteten und unterstützen.

Jugend trainiert für Olympia - Geräteturnen

Beim Jugend trainiert für Olympia-Kreisfinale der Grundschulen in Schwäbisch Gmünd am Donnerstag, den 06.04.2017 sicherte sich die Grundschule Sontheim den Titel des Kreismeisters und des Vize-Kreismeisters.
Die Mannschaft Sontheim 2 belegte mit 159,00 Punkten
den hervorragenden 1. Platz.
Auch die Mannschaft Sontheim 1 belegte mit 155,30 Punkten
den tollen 2. Platz.

Mit im erfolgreichen Sontheimer Team waren:
Johanna Hopfenziz, Thea Moser, Nina Hornung, Melissa Schnürle, Laeli Mack, Mia Baumgartl, Smilla Reichert, Lina Birzele, Mara Thumm und Vivienne Urban.



Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!!

Skipping Hearts 2017

Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht

Wir alle wissen oft aus eigener Erfahrung, dass in unserer Zeit viele Kinder viel Zeit am Computer oder vor den Fernsehgeräten verbringen. Eine Folge davon ist, dass weltweit bereits mehr als jedes fünfte Schulkind schon übergewichtig ist.

Um dem entgegen zu wirken sind vielfältige Bewegungsangebote für unsere Kinder notwendig. Laufen, Springen, Ball spielen – all das kommt manchmal zu kurz.

Als Grundschule mit einem sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt ist es der Grundschule Sontheim wichtig, solche Reize zu setzen.

Am vergangenen Mittwoch war es wieder so weit. Seilspringen stand auf dem Stundenplan, als Frau Dehmel von der Deutschen Herzstiftung ihr Seilspring-Projekt ‚Skipping Hearts‘ in der Sontheimer Hermann Eberhardt Halle präsentierte.

Ausgangspunkt war ein 2-stündiger Basiskurs der sportlichen Form des Seilspringens, des Rope-Skippings, der für die Klasse 4b durchgeführt wurde. Im Anschluss daran waren die Klasse 4a, alle Drittklässler und Sechstklässler eingeladen, sich die Vorführung der Projektklasse anzuschauen und sich danach selber aktiv zu beteiligen. Alle Schüler hatten viel Spaß an dieser Art von Bewegung.

Diese sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfertigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Durch die Teamarbeit wird die Integration körperlich, oder auch sozial schwächerer Kinder, vorangetrieben. Die Erfolgserlebnisse motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung.

Vielleicht nehmen auch Sie einmal wieder das Hüpfseil zur Hand, das bestimmt in der Garage oder in einem Kellerraum auf Sie wartet. Es macht Ihnen bestimmt viel Spaß!

Softballtennisturnier 2017 der 4. Klassen

Inzwischen zum 32. Mal führte die GWRRS Sontheim in diesem Schuljahr ihr traditionelles Softballtennisturnier durch.
Beim Turnier der 4. Klassen gingen am vergangenen Mittwoch 20 Jungen und 30 Mädchen aus drei Klassen in der Hermann- Eberhardt- Halle hoch motiviert an den Start.
Rund 130 Matches wurden auf den 9 Spielfeldern gespielt bis schließlich die jeweiligen Turniersieger feststanden. Dieses enorme Programm konnte nur Dank einer guten Organisation seitens der Turnierleitung und der tatkräftigen Unterstützung der Schülerinnen und Schüler der Klassen R 7a und R 7b, die sich als Gruppenbetreuer und als Schiedsrichter zur Verfügung stellten, gelingen.

Nun aber zum Sportlichen. Bei den Jungs qualifizierten sich aus den 4 Vorrundengruppen die beiden Erstplatzierten für das Viertelfinale. Ab da ging es im KO-System weiter bis ins Finale.
Dort standen sich Rene Fussenecker und Ruben Woisetschläger, beide aus der Klasse 4a, gegenüber. In einem spannenden Spiel behielt schließlich Ruben Woisetschläger die Oberhand und siegte. Den 3. Platz belegte Niklas Witzenleiter aus der Klasse 4c vor Luis Gössele aus der Klasse 4b.

Bei den Mädchen qualifizierten sich aus den 8 Vorrundengruppen ebenfalls die beiden Erstplatzierten für das Achtelfinale. Über das Viertelfinale und das Halbfinale erreichten schließlich Ronja Wiedenmann aus der Klasse 4c und Lena Oehlschläger aus der Klasse 4a das Finale. Nach tollen Bachwechseln konnte letztendlich Ronja Wiedenmann das Spiel für sich entscheiden. Zweite wurde damit Lena Oehlschläger. Der 3. Platz ging wie im Vorjahr, damals noch als Drittklässlerin, an Jana Hörger aus der Klasse 4c. Vierte wurde Johanna Hopfenziz aus der Klasse 4b. Gratulation!

Bei der anschließenden Siegerehrung gab es neben einem großen Lob an alle Beteiligten für die Sieger noch Urkunden und Medaillen, die uns der TC Sontheim großzügig zur Verfügung gestellt hat. Zudem ist es auch ein großer Ausdruck der Wertschätzung dieses Turniers, dass es sich Herr Gerd Limburg (Jugendleiter TC Sontheim) auch in diesem Jahr nicht nehmen ließ, bei den Finalspielen und der Siegerehrung dabei zu sein.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

3-Löwen-Cup 2017

Einmal mehr stand der Fußball im Mittelpunkt, als am vergangenen Mittwoch 13 Grundschulen des Kreises Heidenheim ihre Auswahlmannschaften nach Nattheim schickten. Ziel war, beim dortigen Fußballturnier, das im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia ausgetragen wurde, möglichst gut abzuschneiden.
Lediglich 4 Schulen beteiligten sich bei den Mädchen. Im 1. Spiel gelang dem Sontheimer Team trotz großer Feldüberlegenheit kein Tor, so dass das Spiel gegen die Friedrich-Voith Schule 0:0 endete. Im 2. Spiel war die Seebergschule Söhnstetten der erwartet schwere Gegner. Nach einem großen Kampf konnte das Spiel 1:0 gewonnen werden. Nachdem das letzte Spiel gegen Heldenfingen deutlich mit 3:0 verloren wurde, stand am Ende ein guter 2. Platz zu Buche. Gratulation dem Team mit Thea Moser, Nina Hornung, Lisa Mack, Kati Schweigardt, Johanna Hopfenziz, Jana Hörger, Mia Baumgartl und Laeli Mack.

Einen ähnlichen Turnierverlauf erlebte unser Jungenteam. Trennte man sich im 1. Spiel von der Egauschule Dischingen noch 1:1, so folgte anschließend ein souverän herausgespielter 4:0 Sieg gegen Söhnstetten. Im 3. Spiel war gegen Mergelstetten nichts zu holen und man unterlag mit 0:3. Am Ende der Vorrunde belegte man so den 2. Platz. In der anschließenden Viertelfinalbegegnung wartete die Friedrich-Voith-Schule auf unser Team. Nach der regulären Spielzeit stand es torlos 0:0, so dass ein 7m Schießen entscheiden musste. Hier hatte Heidenheim das Glück auf seiner Seite und siegte mit 2:1. Somit schloss unsere Mannschaft das Turnier auf einem guten 5. Platz ab. Im Einsatz waren Max Ruf, René Fussenecker, Lukas Weber, Luca Bass, Luis Gössele, Ruben Woisetschläger und Elias Kraut.

Ein herzliches Dankeschön an Sven Fussenecker vom FV Sontheim, der die beiden Teams souverän betreute, den FV Sontheim, der uns wieder die Trikots zur Verfügung stellte und an die Eltern, die als Fahrer fungierten.

Dschungelolympiade 2017

Ganz im Zeichen des Sports stand der letzte Januarmittwoch an der Grund-, Werkreal- und Realschule Sontheim. Während die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 ihren Wintersporttag abhielten und sich beim Ski fahren, beim Rodeln, beim Schlittschuh laufen, beim Schwimmen oder beim Wandern vergnügten, begaben sich die Erst- und Zweitklässler in die Hermann- Eberhardt- Halle.

Dort hatten fleißige Hände einen wahren Dschungel aufgebaut. Viele gefährliche Hindernisse mussten auf dem Weg durch den Dschungel überwunden werden. Geschickt musste man sein und natürlich gelenkig, intelligent und schnell, um die ‚Gefahren‘ unbeschadet zu überstehen.

Eine etwas andere Sportstunde, die allen viel Freude bereitete. Ein herzliches Dankeschön den Klassenlehrerinnen und den Eltern, die die Stationen liebevoll hergerichtet und betreut haben.

Handball-Aktionstag in Sontheim



„Lauf Dich frei, ich spiel Dich an“

Unter diesem Motto steht eine Gemeinschaftsaktion der baden- württembergischen Handballverbände und des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport, die seit inzwischen 7 Jahren viele Grundschüler in die Sporthallen lockt. Zentraler Aktionstag war in diesem Jahr der 21. Oktober.

Mit dabei waren in diesem Jahr die Zweitklässler der Grundschule Sontheim. An 6 handballspezifischen Stationen, die in der Sontheimer Gemeindehalle von der Handballabteilung des TV Brenz unter der Regie von Nicole Häberle aufgebaut und betreut worden waren, konnten die Schüler nach einem gemeinsamen Aufwärmspiel Bälle fangen und werfen, mit ihnen auf Tore zielen und treffen, sie konnten laufen, spielen und mit den unterschiedlichsten Materialien viele Bewegungserfahrungen sammeln.

Groß war die Freude, als alle Teilnehmer nach über 2 Stunden Sport und Spaß eine schöne Urkunde erhielten, die ihnen bestätigte, dass sie alle Aufgaben mit Bravour gemeistert hatten.

Im Namen der Grund, Werkreal- und Realschule Sontheim bedankten sich Konrektor Ernst Braunwarth und die Klassenlehrerin der Zweitklässler, Karin Elsholtz, beim Team des TV Brenz für diesen besonderen Schulvormittag.

Übrigens: Alle Kinder, die Spaß am Spielen mit dem Handball hatten, sind herzlich eingeladen, mittwochs ab 18.00 Uhr bei den Minis in der Brenzer Turnhalle oder freitags ab 17.30 Uhr in der Sontheimer Hermann- Eberhardt- Halle mitzuspielen. Schau einfach vorbei – wir freuen uns auf Dich!

Spiel ohne Grenzen 2016

Bereits zum 14. Mal fand am vergangenen Sonntag in der Sontheimer Hermann- Eberhardt- Halle und in der angrenzenden Gemeindehalle das ‚Spiel ohne Grenzen‘ statt, eine Kooperationsveranstaltung der verschiedenen Sontheimer Sportvereine und der Grundschule Sontheim.

Für dieses Event bildeten die Sontheimer und Brenzer Grundschulklassen mehrere Teams mit sehr originellen Namen, die versuchten, an den 14 Stationen möglichst gut abzuschneiden, um am Ende in der jeweiligen Klassenstufe auf dem Podest zu stehen. Begleitet von den Riegenführern aus den oberen Realschul- bzw. Werkrealschulklassen wurde mit Feuereifer geschossen, geworfen, gekegelt, gerätselt, gesungen und geturnt.

Nachdem die einzelnen Stationen absolviert waren, begeisterten die ‚Happy feet‘, eine Sporttanzgruppe des TV Brenz , unter der Leitung von Lena Konold, Franziska Riß und Annika Färber mit mehreren tollen Tänzen die annähernd 140 Grundschüler und die zahlreichen Zuschauer .

In der Zwischenzeit wurden die Ergebnisse ausgewertet, so dass im Anschluss bereits die Siegerehrung stattfinden konnte. Großer Jubel herrschte, als Rektor Rainer Schulz die Platzierungen der einzelnen Mannschaften verkündete und die Ehrung der Klassenstufensieger vornahm. Über einen schönen Pokal und eine Urkunde freuten sich bei den Erstklässlern die ‚supercoolen Brenzer‘ von der Außenstelle in Brenz. Den 1. Platz bei den Zweitklässlern belegten die ‚rasenden Kaninchen‘ der Klasse 2a. Die ‚Brenzer Superhelden‘ konnten bei den Drittklässlern den Pokal ebenfalls mit nach Brenz nehmen und die ‚schlauen Füchse‘ der Klasse 4a waren in ihrer Jahrgangsstufe erfolgreich. Aber auch die anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus. Wie in den vergangenen Jahren erhielt jeder Teilnehmer ein von der Kreissparkasse zur Verfügung gestelltes Geschenk. Herr Mosch, Filialleiter der Zweigstelle in Sontheim, ließ es sich nicht nehmen, das Geschenk bei der diesjährigen Jubiläumsveranstaltung persönlich zu überreichen.

Nach 3 Stunden Sport, Spaß und Spannung bedankte sich Rektor Schulz bei allen Organisatoren und Helfern der Handballabteilung und der Kegelabteilung des TV Brenz, der Fußball- und der Turnabteilung des FV Sontheim, des Tennisclubs und des Schachclubs. Außerdem bedankte er sich bei den Eltern der Viertklässler, die in diesem Jahr wieder für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher gesorgt haben, und bei allen Teilnehmern, die mit ihrer Begeisterung und Freude wieder zum Gelingen dieser Kooperationsveranstaltung beigetragen haben.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Sontheimer Schule läuft für Unicef (2016)

Mächtig ins Zeug legten sich am vergangenen Freitag über 500 Schülerinnen und Schüler der Sontheimer Grund-, Werkreal- und Realschule beim traditionellen Sponsorenlauf zum Schuljahresende. Erstmals beteiligte man sich an der bundesweiten Aktion „Schüler laufen für UNICEF“.

Kurz nach 8 Uhr begrüßten Schulleiter Rainer Schulz, Bürgermeister Matthias Kraut und der Bundestagsabgeordnete Roderich Kiesewetter eine motivierte Schülerschaft auf dem Schulhof. „Ich finde es ganz prima, dass ihr euch für Gleichaltrige in den Krisengebieten dieser Erde einsetzt und mit dazu beitragt, auch ihnen einen Schulbesuch zu ermöglichen“, lobte Roderich Kiesewetter das Engagement der Sontheimer Schüler.

Nach einem gemeinsamen Aufwärmtanz erfolgte das Startsignal für die von Sportlehrerin Bärbel Weiß und ihrem Team bestens vorbereitete Laufaktion. Es galt, in 30 Minuten möglichst viele ca. 300m lange Runden zurückzulegen und auf den Laufzetteln vermerken zu lassen. Angefeuert von vielen Eltern und Großeltern wurden bei idealen Witterungsbedingungen bis zu 15 Runden gelaufen. Erschöpft, aber zufrieden, begaben sich alle nach Ablauf der Zeit zu dem vorbereiteten Getränkestand, an dem der Sontheimer Getränkehandel Färber die nötigen Durstlöscher kostenlos zur Verfügung stellte.

Im Vorfeld des Laufes hatten sich die Schüler selbst um Sponsoren bemüht, die sich bereit zeigten, für jede gelaufene Runde einen vereinbarten Geldbetrag zu entrichten. Darüber hinaus unterstützte auch die Volksbank Brenztal wie schon in den vergangenen Jahren die Aktion. Die Hälfte des Erlöses geht heuer an UNICEF, die insbesondere Schulprojekte in den Krisengebieten des Nahen Ostens unterstützt. 25% des Erlöses kommen wieder der Partnerschule in Kamerun zu Gute und das letzte Viertel wird für schuleigene Projekte verwendet.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

9. Sontheimer Open 2016

Kleinfeld - Tennisturnier Im Rahmen der Kooperation Schule und Verein veranstaltete der Tennisclub Sontheim in Zusammenarbeit mit der GWRRS Sontheim am 22. Juni ein Kleinfeldtennisturnier, die inzwischen 9.Sontheim – Open.

24 Jungen und Mädchen der Klassen 3 bis 6 machten sich bei sommerlichen Temperaturen auf den Weg zu den Tennisplätzen, um ihre Sieger zu ermitteln.

Nachdem bei den Jungen die Vorrundengruppen ausgespielt waren, ging es im K.O. System weiter. Nach spannenden und zum Teil sehr knappen Spielen konnte Niklas Schrepper seinen Vorjahreserfolg wiederholen. Auf den 2. Platz kam Ediz Özdemir vor Tim Baumann und Julian Huber.

Bei den Mädchen wagten sich 5 Schülerinnen an das Spiel mit dem Tennisschläger. Hier spielte jede gegen jede. Nach heißen Duellen konnte Lena Oehlschläger den 1. Platz belegen. Hier wurde Giuliana Leggio Zweite vor Lara Nelkner. Sie alle freuten sich über Urkunden und Medaillen, die Ihnen von Gerd Limburg, Jugendkoordinator des TC Sontheim, und Konrektor Ernst Braunwarth überreicht wurden.
Außerdem erhalten die Erstplatzierten als zusätzliches Bonbon eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft im TC Sontheim.

1. Einhorncup für Grundschulen

Es war heiß. Es war sogar sehr heiß. Die Köpfe der Spielerinnen und Spieler glühten und die Fußsohlen brannten. Dennoch zeigten sich die Sontheimer Grundschüler beim Einhorncup, einem Fußballturnier für Grundschulmannschaften, das im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia ausgetragen wird, von ihrer besten Seite.

20 Grundschulen machten sich am vergangenen Donnerstag auf den Weg nach Giengen, um den Sieger bei den Jungenmannschaften zu ermitteln. Das Sontheimer Team zeigte gleich im ersten Spiel eine gute Leistung und konnte nach Toren von Rene Fussenecker und Janis Ertle die Grundschule Niederstotzingen mit 2:1 besiegen. Nach einer 1:2 Niederlage gegen die Wartbergschule Herbrechtingen (Torschütze: Lukas Weber) genügte ein Sieg gegen die Bühlschule Giengen (Torschütze: Kai Maier), um in das Viertelfinale einzuziehen. Hier wartete der spätere Turniersieger, die Grundschule Gerstetten, auf das Sontheimer Team. Nach großem Kampf stand eine 0:1 Niederlage zu Buche. Somit schloss man das Turnier auf einem guten 5. Platz ab. Gratulation der Mannschaft mit Liam Baur, Kai Maier, Janis Ertle, Sven Rechthaler, Tim Schneider, Jakob Maier, Torben Horsch, Rene Fussenecker, Elias Kraut, Lukas Weber und Ruben Woisetschläger.

4 Grundschulen meldeten sich für das Turnier bei den Mädchen. Nach einem 1:1 gegen die Grundschule Söhnstetten folgte ein deutlicher 5:0 Sieg gegen Hermaringen. Nach einer knappen 0:1 Niederlage gegen die Bühlschule aus Giengen schloss unser Team das Turnier mit einem tollen 2. Platz ab. Alle Sontheimer Tore schoss die sehr gut aufspielende Giuliana Leggio. Neben ihr waren Emma Kammerer, Jasmin Foitl, Ceren Kuru, Frances Färber, Emely Tuchscherer, Jana Hörger, Johanna Hopfenziz und Nina Hornung im Einsatz.

Stolz nahmen beide Teams ihre Urkunden und einen Pokal in Empfang, und stolz waren auch ihre Betreuer Anja Österreicher und Ernst Braunwarth über die gezeigten Leistungen.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle geht auch an den FV Sontheim, der der Grundschule Trikots zur Verfügung stellte und Herrn Kammerer, der die Teams hervorragend einstellte. Herzlichen Dank auch allen Eltern, die die Mannschaften nach Giengen begleiteten und unterstützen.

Softballtennis-Turnier der 4. Klassen

Bereits zum 31. Mal führte die GWRRS Sontheim in diesem Schuljahr ihr traditionelles Softballtennisturnier durch.
Beim Turnier der 4. Klassen gingen am vergangenen Mittwoch 20 Jungen und 31 Mädchen aus drei Klassen in der Hermann- Eberhardt- Halle hoch motiviert an den Start.
Rund 130 Matches wurden auf den 9 Spielfeldern gespielt bis schließlich die jeweiligen Turniersieger feststanden. Dieses enorme Programm konnte nur Dank einer guten Organisation seitens der Turnierleitung und der tatkräftigen Unterstützung der Schülerinnen und Schüler der Klassen R 6a und R 6b, die sich als Gruppenbetreuer und als Schiedsrichter zur Verfügung stellten, gelingen.

Nun aber zum Sportlichen. Bei den Jungs qualifizierten sich aus den 4 Vorrundengruppen die beiden Erstplatzierten für das Viertelfinale. Ab da ging es im KO-System weiter bis ins Finale.
Dort standen sich Tim Schneider und Liam Baur gegenüber. In einem spannenden Spiel behielt schließlich Liam Baur aus der Klasse 4c die Oberhand und siegte. Den 3. Platz belegte Kai Maier vor Torben Horsch.

Bei den Mädchen qualifizierten sich aus den 8 Vorrundengruppen ebenfalls die beiden Erstplatzierten für das Achtelfinale. Über das Viertelfinale und das Halbfinale qualifizierten sich schließlich Emma Kammerer und Giuliana Leggio, beide aus der Klasse 4a, für das Finale. Nach tollen Bachwechseln behielt zum Schluss Emma Kammerer die Oberhand. Der 3. Platz ging an Jana Hörger. Vierte wurde Lara Nelkner. Gratulation!

Bei der anschließenden Siegerehrung gab es neben einem großen Lob an alle Beteiligten für die Sieger noch Urkunden und Medaillen, die uns der TC Sontheim großzügig zur Verfügung gestellt hat. Zudem ist es auch ein großer Ausdruck der Wertschätzung dieses Turniers, dass es sich Herr Gerd Limburg (Jugendleiter TC Sontheim) auch in diesem Jahr nicht nehmen ließ, bei den Finalspielen und der Siegerehrung dabei zu sein.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht

Wir alle wissen oft aus eigener Erfahrung, dass in unserer Zeit viele Kinder viel Zeit am Computer oder vor den Fernsehgeräten verbringen. Eine Folge davon ist, dass weltweit bereits mehr als jedes fünfte Schulkind schon übergewichtig ist.

Um dem entgegen zu wirken sind vielfältige Bewegungsangebote für unsere Kinder notwendig. Laufen, Springen, Ball spielen – all das kommt manchmal zu kurz.

Als Grundschule mit einem sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt ist es der Grundschule Sontheim wichtig, solche Reize zu setzen.

Am vergangenen Dienstag war es wieder so weit. Seilspringen stand auf dem Stundenplan, als Frau Dehmel von der Deutschen Herzstiftung ihr Seilspring-Projekt ‚Skipping Hearts‘ in der Sontheimer Hermann Eberhardt Halle präsentierte.

Ausgangspunkt war ein 2-stündiger Basiskurs der sportlichen Form des Seilspringens, des Rope-Skippings, der für eine Klasse durchgeführt wurde. Im Anschluss daran waren alle Grundschüler eingeladen, sich die Vorführung der Projektklasse anzuschauen und sich danach selber aktiv zu beteiligen. Und alle Schüler hatten ihren Spaß an dieser Art von Bewegung.

Diese sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfertigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Durch die Teamarbeit wird die Integration körperlich, aber auch sozial schwächerer Kinder vorangetrieben. Die Erfolgserlebnisse motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung.

Vielleicht nehmen auch Sie einmal wieder das Hüpfseil zur Hand, das bestimmt in der Garage oder in einem Kellerraum auf Sie wartet.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

3 Löwen Cup 2016

Mädchen der Grundschule Sontheim qualifiziert für das RP Finale!

Beim Drei-Löwen-Cup in Nattheim haben sich unser Mädels und Jungs wieder bestens präsentiert, die Mädchen haben sich sogar als Zweitplatzierter für das RP Finale in Esslingen qualifiziert.

Im ersten Spiel hatten die Mädchen mit Söhnstetten gleich den härtesten Brocken als Gegner. Nach einer schnellen Führung durch Starspielerin Giuliana Leggio kamen die Söhnstetter besser in das Spiel und trafen zweimal zur 2-1 Führung. Zwei Minuten vor Schluss traf wiederum Giuliana zum umjubelten Ausgleich. Leider erzielten die Söhnstetter 10 Sekunden vor Schluss die erneute Führung und siegten somit sehr glücklich in diesem spannenden Spiel. In Folge nahm das Mädchen Team richtig Fahrt auf und besiegte die weiteren Gegner sehr deutlich, so dass zum Schluss der zweite Platz die direkte Qualifikation für das RP-Finale in Esslingen bedeutete – herzlichen Glückwunsch.

Folgende Spielerinnen waren im Einsatz: Nina Hornung, Emma Kammerer, Giuliana Leggio, Jasmin Foitl, Johanna Hopfenziz und Emely Tuchscherer.





Bei den Jungs lief es in diesem Jahr nicht ganz so gut. Dazu kam noch etwas „Lospech“, da mit Nattheim und Auernheim zwei Mannschaften in derselben Gruppe standen, die am Ende im Finale um den Titel spielten. Nach nur einem Sieg gegen das zweite Team der Friedrich Voith Schule mussten die engagierten Fußballer nach der Vorrunde wieder die Heimreise antreten.

Folgende Spieler waren im Einsatz: Torben Horsch, Tim Schneider, Liam Baur, Janis Ertle, Jakob Maier, Kai Maier und Eric Horsch.

Ein besonderer Dank gilt wiederum dem FV Sontheim für die Bereitstellung der Trikots und die Betreuung der Mannschaften durch Holger Walliser und Klaus Kammerer.

Sportabzeichen 2016

Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen absolvieren das Sportabzeichen

Im Sportunterricht der Realschule soll in den Klassen 9 und 10 versucht werden, die Schülerinnen und Schüler in Neigungsgruppen zu unterrichten. Jeder Sportlehrer bietet dabei eine Sportart an. Nach den Sommerferien standen für die Zehntklässler folgenden Sportarten zur Auswahl: Fußball, Badminton und das absolvieren des Deutschen Sportabzeichens. Die Schülerinnen und Schüler konnten selbst wählen, welche Sportart sie bis zu den Herbstferien machen wollten.


Das Deutsche Sportabzeichen (DSA) ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsportes und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist notwendige Voraussetzung für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens.

Die Schülerinnen und Schüler, die sich für das Sportabzeichen gemeldet hatten, versuchten im Bereich Leichtathletik und Gerätturnen in allen 4 Grundfähigkeiten beste Leistungen zu erzielen. Bei einem Besuch im Schwimmbad konnte dann noch jeder seine Schwimmfertigkeit unter Beweis stellen.

Bis zu den Herbstferien hatten es fast alle Schülerinnen und Schüler der Gruppe geschafft, das Deutsche Sportabzeichen in Bronze, Silber oder sogar in Gold zu erwerben. Glückwunsch!

Handball-Aktionstag in Brenz 2015



„Lauf dich frei, ich spiel dich an“


Unter diesem Motto steht eine Gemeinschaftsaktion der baden- württembergischen Handballverbände und des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport, die seit inzwischen 6 Jahren viele Grundschüler in die Sporthallen lockt. Zentraler Aktionstag war der 16. Oktober.

Mit dabei waren in diesem Jahr zum ersten Mal die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Brenz. An 6 handballspezifischen Stationen, die in der Brenzer Turnhalle von der Handballabteilung des TV Brenz unter der Regie von Nicole Häberle aufgebaut und betreut worden waren, konnten die Schüler nach einem gemeinsamen Aufwärmspiel Bälle fangen und werfen, mit ihnen auf Tore zielen und treffen, sie konnten laufen, spielen und mit den unterschiedlichsten Materialien viele Bewegungserfahrungen sammeln.

Groß war die Freude, als alle Teilnehmer nach über 2 Stunden Sport und Spaß eine schöne Urkunde erhielten, die ihnen bestätigte, dass sie alle Aufgaben mit Bravour gemeistert hatten.

Im Namen der Grund, Werkreal- und Realschule Sontheim bedankten sich zum Schluss die beiden Klassenlehrerinnen Angela Moll und Bettina Ilg beim Team des TV Brenz für diesen besonderen Schulvormittag.





Übrigens: Alle Kinder, die Spaß am Spielen mit dem Handball hatten, sind herzlich eingeladen, mittwochs ab 18.00 Uhr bei den Minis in der Brenzer Turnhalle oder freitags ab 17.30 Uhr in der Sontheimer Hermann- Eberhardt- Halle mitzuspielen. Schau einfach vorbei – wir freuen uns auf Dich!

Spiel ohne Grenzen 2015

Das unschlagbare Schildkrötenteam, schnelle Tiger, die Minions, schwimmende Meerjungfrauen und auch die Brenzer Alleskönner waren am vergangenen Sonntag in der Sontheimer Hermann- Eberhardt- Halle und in der Gemeindehalle zu bewundern, als die Grundschule Sontheim zusammen mit den Sontheimer Sportvereinen ihr ‚Spiel ohne Grenzen‘ durchführte.Solch originelle Namen gaben sich nämlich die 17 Mannschaften, die sich aus Schülerinnen und Schülern der einzelnen Grundschulklassen zusammensetzten. An 14 Stationen, eingerichtet und betreut von der Handball-, der Turn- und der Kegelabteilung des TV Brenz, der Fußball- und der Turnabteilung des FV Sontheim, dem TC Sontheim und dem Schachclub Sontheim, galt es, als Team möglichst gute Resultate zu erzielen.

Neben Schnelligkeit und körperlichem Einsatz waren auch Geschicklichkeit, Köpfchen und Teamgeist gefragt, um bei dieser bereits zum 13. Mal durchgeführten Veranstaltung, die zum Schulprogramm der „Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt“ gehört, erfolgreich zu sein.
Während die annähernd 150 Schülerinnen und Schüler, begleitet von ihren Riegenführern aus den oberen Werkreal- und Realschulklassen, mit Feuereifer und mit viel Spaß die gestellten Aufgaben meisterten, sorgten die Eltern der Klassen 4 für das leibliche Wohl der zahlreichen Zuschauer.
Nachdem die einzelnen Stationen absolviert waren, begeisterte eine Turngruppe des FV Sontheim unter der Leitung von Dorothee Kammerer und Nathalie Kattrin mit turnerischen Übungen vom Feinsten.
In der Zwischenzeit wurden die Ergebnisse ausgewertet, so dass im Anschluss bereits die Siegerehrung stattfinden konnte.
Großer Jubel herrschte, als Rektor Rainer Schulz die Ehrung der einzelnen Klassenstufensieger vornahm. Über einen schönen Pokal und eine Urkunde freute sich bei den Erstklässlern das Team ‚Schneller Blitz ‘ aus der Klasse 1b. Den 1.Platz bei den Zweitklässlern belegten die ‚ 8 Wölfe ‘ aus der Klasse 2b. ‚Die starken Affen‘ der 3a und die ‚Toten Knoten‘ der Klasse 4a konnten jeweils den Pokal in ihrer Klassenstufe gewinnen. Aber auch alle anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus. Wie in den vergangenen Jahren erhielten die Grundschüler und Riegenführer aus der Hand von Herrn Mosch, Filialleiter der Zweigstelle Sontheim, ein von der Kreissparkasse zur Verfügung gestelltes Geschenk.

Nach drei Stunden Sport, Spaß und Spannung bedankten sich Rektor Schulz und Konrektor Braunwarth bei allen Organisatoren und Helfern und natürlich bei allen Teilnehmern, die mit ihrer Begeisterung und Freude wieder zum Gelingen dieser Kooperationsveranstaltung beigetragen haben.

Bilder Spiel ohne Grenzen 2015

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

LA RP Finale 2015

Dritter Platz für Mädchenmannschaft

der GWRRS Sontheim bei RP-Finale

„Jugend trainiert für Olympia-Leichtathletik“





Mit einer bunt gemischten Mannschaft aus Schülerinnen der Klassen
5, 6, 7 und 8 aus der Werkreal- und Realschule startete die GWRRS Sontheim am 17.6.15 bei den diesjährigen Schul-Kreismeisterschaften im Sparkassen Sportpark in Heidenheim.

Die Mannschaft zeigte hervorragende sportliche Leistungen und wurde Kreismeister. Aber nicht nur das! Sie kamen auch unter die besten Kreismeister und konnten sich so für das RP Finale qualifizieren. Am 16.7.15 um 6.20 Uhr fuhr man gemeinsam nach Weinstadt bei Waiblingen/Stuttgart. Hier trafen sich die acht leistungsstärksten Kreismeister aller Schulen aus dem Regierungsbezirk Göppingen zu einem erneuten Kräftemessen im Werfen, Sprinten, Weitsprung, Ausdauerlauf und in der 4x75m Staffel.

Trotz starker Gegnerinnen und sengender Hitze, zeigten unsere Schülerinnen Kampfgeist, Ausdauer und Motivation. Sie schafften es aufs Siegerpodest und errangen hinter dem Schulzentrum Rudersberg und der Elise von König Schule Stuttgart einen hervorragenden dritten Platz.


Turnerinnen: Leonie Klaiber, Selina Mannes, Alina Merkulov, Lisa Fremd, Selina Fremd, Pauline Thumm, Lara Schnabel, Vanessa Müller, Lisa Mack, Mona Dörr, Alexa Träger, Nina Offinger, Franziska Wolff

Bilder RP Finale LA 2015

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Buigen Cup 2015

Sontheimer Jungs und Mädchen auf dem SiegerpodestEs war eine heiße Angelegenheit, als am vergangenen Dienstag zwei Jungenmannschaften und eine Mädchenmannschaft der Grundschule beim Buigen-Cup im Einsatz waren. Aber die vielen Schweißtropfen haben sich gelohnt. Nach einer tollen Leistung konnten sich die Mädchen einen hervorragenden 3. Platz erspielen. Noch besser machte es die 1. Jungenmannschaft bei diesem Fußballturnier, das im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia seit vielen Jahren in Herbrechtingen ausgetragen wird. Sie holte den Titel. Doch der Reihe nach.
25 Grundschulen hatten bei den Jungen gemeldet, so war klar, dass bei sommerlichen Temperaturen ein anstrengender Tag vor den Mannschaften lag. Im ersten Spiel trumpften die Sontheimer Jungs gleich auf und besiegten nach zwei Toren von Salih Sen die Grundschule Bolheim mit 2 : 0 vom Platz. Im zweiten Spiel war das Schulzentrum Heckental beim 0:4 genauso chancenlos, wie die 2. Mannschaft der Bibrisschule Herbrechtingen beim darauffolgenden 0:6. Auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurde die Mannschaft allerdings beim letzten Vorrundenspiel. Hier unterlag man der Bergschule Heidenheim verdient mit 0:2. Als Tabellenzweiter der Vorrundengruppe ging es in die K.O.-Runde. Nach deutlichen Siegen im Achtelfinale gegen die Friedrich- Voith- Schule Heidenheim, im Viertelfinale gegen die Hirscheckschule Schnaitheim und im Halbfinale gegen die Grundschule Gerstetten war das Finale erreicht. Gegner war erneut die Bergschule Heidenheim. Es entwickelte sich ein hochklassiges Spiel, in dem beide Mannschaften an ihre Grenzen gingen. Mit tollen Paraden konnte Niklas Schrepper sein Tor sauber halten und als der auch in diesem Spiel überragende Salih Sen in letzter Minute einen Kopfball zum spielentscheidenden Siegtor erzielen konnte, war der Jubel riesengroß.
Schwerer war es erwartungsgemäß für die 2. Jungenmannschaft. Lediglich 1 Punkt stand nach Abschluss der Vorrunde auf der Habenseite, so dass man leider trotz großer Anstrengung ausgeschieden war.
Die Mädchen hatten es mit weniger Konkurrenten zu tun. Acht Mannschaften beteiligten sich. Erster Gegner war die Bibrisschule, die mit 5 : 0 besiegt werden konnte. Auch gegen die Grundschule Reutenen blieb man siegreich. Im 3. Spiel war die Grundschule Hermaringen der erwartet schwere Gegner. 0 : 2 hieß es zum Schluss, so dass man sich als Vorrundenzweiter für das Halbfinale qualifizierte. Die Grundschule Söhnstetten hatte hier mehr Glück, denn sie konnte nach dem 1 : 1 Endstand das nötige 9-m Schießen für sich entscheiden. Im Spiel um Platz 3 war erneut Hermaringen der Gener. Wie bei den Jungs wendete sich dieses Mal das Blatt und unser Team konnte mit 2 : 0 gewinnen, so dass am Ende der 3. Platz erreicht wurde.
Großer Jubel herrschte, als beide Sontheimer Mannschaften je einen schönen Pokal und die Jungs dazu noch ein tolles T-Shirt mit der Aufschrift „Buigen-Cup-Sieger 2015“ in Empfang nehmen konnten. Stolz traten die Mannschaften, in denen bei den Mädchen Anna- Lena Mack, Paula Kammerer, Tanja Baß, Emma Kammerer, Saskia Schreiter, Leni Kopp, Lara Kroisandt, Antonia Wolf, Katharina Kastler, Ceren Kuru und Emely Tuchscherer und bei der 1. Jungenmannschaft Timo Mühlberger, Luca Dörner, Linus Bäurle, Ediz Özdemir, Salih Sen, Niklas Schrepper, Bastian Böhm, Kevin Mack und Nico Fritz zum Einsatz kamen mit ihren Betreuern Holger Walliser, Verena Franke und Ernst Braunwarth die Heimreise nach Sontheim an.

Bilder Buigen Cup 2015

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Sontheim - Open 2015

Kleinfeldtennisturnier 2015

Bei idealen Witterungsbedingungen gingen am vergangenen Mittwoch, dem 17. Juni 2015, 21 Jungen und 3 Mädchen der Klassen 3 – 6 der Sontheimer Verbundschule bei den ‚Sontheim Open‘ auf dem Gelände des Tennisclubs Sontheim an der Start. Diese Gemeinschaftsveranstaltung der Grund-, Werkreal- und Realschule Sontheim und des TC Sontheim wurde in diesem Jahr bereits zum 8. Mal durchgeführt. Nach vielen spannenden Spielen, nach großem berechtigtem Jubel, aber auch nach bitteren Tränen der Enttäuschung konnten nach über 2 Stunden Spielzeit Gerd Limburg als Vertreter des TC Sontheim und Konrektor Ernst Braunwarth den Gewinnern gratulieren.

Bei den Mädchen erspielte sich Saskia Stauber den Titel. Der 2. Platz ging an Antonia Wolf. Dritte wurde Lena Schnabel. Bei den Jungen konnte sich Nico Fritz in einem guten Endspiel gegen Ediz Özdemir durchsetzen. Tim Baumann und Salih Sen belegten gemeinsam den 3. Platz. Fünfte wurden Musa Sen, Niklas Schrepper, Leon Mack und Lukas Wolter. Gratulation!

Sie alle freuten sich über eine Urkunde und einen netten Sachpreis. Außerdem erhielten die beiden Erstplatzierten einen Gutschein über eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft im Tennisclub.

Jugend trainiert für Olympia - Geräteturnen

Im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ wurde das Kreisfinale der Grundschulen
in Schwäbisch Gmünd ausgetragen.
Dabei nahmen neben 2 Teams aus Sontheim auch die Bühlschule Giengen und die
Hillerschule Steinheim teil.
Am Sprung lagen alle Teams eng beisammen. Mit der fast optimalen Punktzahl von 41,9
Punkten, 42 Punkte waren möglich lag Sontheim 1 vor Steinheim, Giengen und Sontheim 2.
Am Reck gingen die Wertungen weiter auseinander, mit wiederum über 41 Punkten baute
Sontheim 1 ihre Führung weiter aus. Auch Sontheim 2 erreichte weit über 40 Punkte.
Paula Kammerer turnte am Schwebebalken ohne Fehler und erhielt die Höchstpunktzahl
von 14,0 Punkten. Auch Sontheim 2 erreichte an diesem Gerät gute 41,2 Punkte.
Knapp dahinter lagen Steinheim (41,0 Punkte) und Giengen (39,7 Punkte).
Auch am letzten Gerät, dem Boden, ließ sich das Team aus Sontheim 1 nicht nehmen, über
41 Punkte zu sammeln und erturnte sich somit –an jedem Gerät ungeschlagen- mit
insgesamt 166,40 Punkten den Titel des Kreismeisters.
Die Hillerschule Steinheim landete mit 163,40 Punkten auf dem zweiten Platz.
Die jüngere Mannschaft aus Sontheim 2 (überwiegend 1. und 2. Klässler) belegte
mit 161,90 Punkten einen hervorragenden 3. Platz vor der Bühlschule Giengen.

Herzlichen Glückwunsch !

Sontheim 1 turnte mit: Tanja Baß; Vanessa Baumgartl; Emma Kammerer;
Paula Kammerer so wie Emely Tuchscherer.
Für Sontheim 2 waren am Gerät: Mia Baumgartl; Pelin Gözübüyük; Johanna Hopfenziz;
Nina Hornung; Laeli Mack und Leonie Mack.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Softballtennisturnier 2015

Es scheint ein Jahr der Jubiläen zu werden, denn neben den anstehenden Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Sontheimer Verbundschule, konnte auch das von der Grund-, Werkreal- und Realschule veranstaltete Softballtennisturnier ein Jubiläum begehen. Bereits zum 30. Mal kämpften die Schüler der drei 4. Klassen um die Titel, die am vergangenen Mittwoch getrennt nach Jungen und Mädchen in der Hermann- Eberhardt- Halle ausgespielt wurden. Unter der Regie von Konrektor Braunwarth und den drei Klassenlehrern G. Meinhardt, V. Franke und B. Ilg wurde über 3 Stunden lang gespielt, gerannt, gejubelt und angefeuert.

In 16 Vorrundengruppen konnten sich jeweils die beiden Erstplatzierten für die K.O. Runde qualifizieren. Nach vielen spannenden Spielen, in denen es zum Teil schöne, lange Ballwechsel zu bewundern gab, standen die jeweiligen Turniersieger fest. Bei den Mädchen konnte sich Tanja Baß knapp gegen Paula Kammerer durchsetzen. Gemeinsam den 3. Platz belegten Saskia Schreiter und Lena Mack. Auf Platz 5 landeten Amelie Holzwarth, Anna Lena Mack, Victoria Häck und Antonia Wolf.

Den Titel bei den Jungen erspielte sich Timo Mühlberger. In einem dramatischen Endspiel konnte er Nico Fritz knapp besiegen. Kuriosum am Rande: Beide spielten in derselben Vorrundengruppe schon einmal gegeneinander. Hier behielt Nico Fritz die Oberhand.

Den 3. Platz belegten Ediz Özdemir und Niklas Schrepper vor Arthur Braulik, Sören Schmid, Michael Keller und Paul Oehlschläger.

Gerd Limburg, Jugendbetreuer des TC Sontheim, ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, den Siegern persönlich zu gratulieren und ihnen einen schönen Sachpreis zu überreichen. Gleichzeitig wies er bereits auf das nächste Turnier hin, das Sontheim Open. Bei dieser Gemeinschaftsveranstaltung von Schule und Verein auf der Tennisanlage des Tennisclubs werden Mitte Juni Schüler der Klassen 3 bis 6 ihre Sieger ausspielen.

Zum reibungslosen Ablauf des Turniers trugen auch die Schüler der WR7 mit ihrer Klassenlehrerin I. Ziebart bei, die beim Auf- und Abbau halfen und als Schiedsrichter zur Verfügung standen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Starke Leistungen beim 3-Löwen-Cup in Nattheim

Zwei Mannschaften der GWRRS Sontheim haben beim 3-Löwen-Cup in Nattheim teilgenommen. Die Mädchen konnten angeführt von ihrer starken Spielemacherin Giuliana Leggio bei drei Siegen und einer Niederlage den 2. Platz von fünf Mannschaften erzielen. Damit qualifizierten sich die Mädchen für das RP-Finale in Esslingen.

Für die Sontheimer Mädchen waren erfolgreich:

Anna-Lena Mack, Antonia Wolf, Giuliana Leggio, Lara Kroisandt, Paula Kammerer, Tanja Baß

Die Jungs hatten mit 16 Mannschaften wesentlich mehr Konkurrenz. In der Vorrunde besiegten sie alle 3 Gegner deutlich. Auch im Viertelfinale sowie im Halbfinale wurden die motivierten Fußballer ihrer Favoritenrolle gerecht, so dass man im Finale auf den starken Gegner der Wiesbühlschule Nattheim traf. Nico Fritz konnte Mitte des Spiels endlich eine von vielen Chancen nutzen, doch in der letzten Sekunde der regulären Spielzeit erzielte Nattheim den Ausgleich. Im Neunmeterschießen gewannen dann die etwas glücklicheren Nattheimer. Dennoch haben sich auch die Jungs für das RP-Finale qualifiziert.

Ein großer Dank gilt den Betreuern Holger Walliser und Klaus Kammerer vom FV Sontheim, die sich wieder die Zeit genommen haben, die Sportlerinnen und Sportler hervorragend zu betreuen. Ebenso haben sich einige Eltern die Zeit genommen, die Mannschaften anzufeuern. Vielen Dank für die nette Stimmung.

Für die Sontheimer Jungs waren erfolgreich:

Timo Mühlberger, Salih Sen, Nico Fritz, Luca Dörner, Niklas Schilk, Niklas Schrepper, Luca Thumm, Jakob Vorwerk

Unsere Vizemeister:

Spiel ohne Grenzen 2014

Wilde Tiger besiegen verrückte Gänse

Neben den wilden Tigern und den verrückten Gänsen waren am vergangenen Sonntag auch noch die ‚Schnellen Hasen‘, die ‚Wilden Wölfe‘, die
,Schwarzen Kojoten‘ und noch viele andere Tiergruppen in der Sontheimer Hermann- Eberhardt- Halle und der benachbarten Gemeindehalle zu bewundern. Diese originellen Namen gaben sich die einzelnen Teams aus den Brenzer und Sontheimer Grundschulklassen beim diesjährigen Spiel ohne Grenzen, einer Kooperationsveranstaltung verschiedener Sontheimer Sportvereine und der Grundschule Sontheim, die dieses Jahr bereits zum 12. Mal ausgetragen wurde.

Begleitet von Riegenführern aus den 8. Klassen der Werkreal- und Realschule versuchten die Grundschüler an 14 Stationen möglichst gut abzuschneiden, um am Ende als Sieger ihrer jeweiligen Klassenstufe auf dem Podest stehen zu können.

Nachdem die einzelnen Stationen absolviert waren, begeisterten die ‚Beat Sisters‘, eine Tanzgruppe des TV Brenz, unter der Leitung von Anja Mühlberger, Anett Farkas und Sabine Maier die 170 Grundschüler und die zahlreichen Zuschauer auf der Tribüne.

In der Zwischenzeit wurden die Ergebnisse ausgewertet, so dass im Anschluss bereits die Siegerehrung stattfinden konnte. Großer Jubel herrschte, als Rektor Rainer Schulz die Platzierungen der einzelnen Mannschaften verkündete und die Ehrung der Klassenstufensieger vornahm. Über einen schönen Pokal und eine Urkunde freuten sich bei den Erstklässlern die ‚Wilden Krokodile‘ aus der Klasse 1c/2c. Den ersten Platz bei den Zweitklässlern belegten die wilden Tiger der Klasse 2a. Die wilden Pokaljäger der 3c/4c ergatterten sich den Pokal bei den Drittklässlern und die ‚Spitzenreiter‘ der Klasse 4a standen bei den Viertklässlern auf dem Siegertreppchen. Aber auch die anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus. Wie in den vergangenen Jahren erhielt jeder Teilnehmer ein von der Kreissparkasse Heidenheim zur Verfügung gestelltes Geschenk. Herr Mosch, Filialleiter der Zweigstelle Sontheim, ließ es sich nicht nehmen, das Geschenk persönlich zu überreichen.
Nach 3 Stunden Sport, Spaß und Spannung bedankte sich Rektor Schulz bei allen Organisatoren und Helfern der Handball- und der Kegelabteilung des TV Brenz, der Fußball- und Turnabteilung des FV Sontheim, des Tennisclubs und des Schachclubs. Außerdem bedankte er sich bei den Eltern der Viertklässler, die in diesem Jahr wieder für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt haben, und bei allen Teilnehmern, die mit ihrer Begeisterung wieder zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Sponsorenlauf 2014

Laufen, Runde um Runde, für einen guten Zweck – das stand am vergangenen Freitag in der ersten Stunde auf dem Stundenplan der Schülerinnen und Schüler der GWRRS Sontheim. Angefeuert von zahlreichen Zuschauern rannten, joggten, liefen über 500 Kinder, Jugendliche und Lehrer die vorgegebene ca. 500m lange Strecke, die vom Schulhof über die Neustraße und die Gartenstraße wieder zurück zum Ausgangspunkt führte.
Kurz nach 8 Uhr war der Startschuss durch Rektor Rainer Schulz erfolgt, nachdem im Vorfeld die Tanz- AG unter der Leitung der Schülermentorinnen Tamara Stolze und Evelyn Gottschalk für einen tollen Auftakt sorgte.
Bis zu 15 Mal konnten bei einzelnen Schülern die Lehrer an den Kontrollstationen ihren Stempel auf die Laufkarte, die jeder Teilnehmer bei sich trug, drücken. Auch Bürgermeister Matthias Kraut ließ es sich nicht nehmen die Teilnehmer während des halbstündigen Laufes zu unterstützen.
Die Motivation der Schüler war eindeutig: Laufen – Spenden sammeln – Gutes tun.
Die Hälfte des erlaufenen Geldes wird wieder unserer Partnerschule in Kamerun zur Verfügung gestellt. Erst vor wenigen Tagen erreichte unsere Schule ein Schreiben aus Kamerun, in dem der Dank für die Unterstützung ausgedrückt wurde. Die andere Hälfte wird dazu verwendet, um die verschiedensten Fairtrade Aktionen an unserer Schule zu unterstützen.
Dankbar waren alle, dass bei den extrem sommerlichen Temperaturen Getränke bereit standen, die von der Firma REWE Nieß gespendet worden waren.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön allen, die den Lauf organisiert, und allen Sponsoren, die zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Grundschulsporttag 2014

Bei strahlendem Sonnenschein waren am vergangenen Mittwochvormittag alle Schülerinnen und Schüler der Sontheimer und der Brenzer Grundschule beim diesjährigen Grundschulsporttag gefordert. Nach einem gemeinsamen Aufwärmprogramm begaben sich die einzelnen Klassen mit ihren Klassenlehrern zu den jeweiligen Anfangsstationen in der Gemeindehalle, der Hermann Eberhardt Sporthalle und im Außengelände. Hier warteten vielseitige Bewegungsangebote auf die motivierten Schüler. Es wurde gehüpft, geworfen, balanciert, mit Tauen geschwungen, geklettert, mit Rollbrettern gefahren und gerannt. Gleichzeitig galt es aber auch bei den traditionellen leichtathletischen Übungen (50m Lauf, Weitsprung, Schlagballweitwurf) topfit zu sein, um möglichst gute Resultate zu erzielen. Wie im Flug verging der Vormittag bei Sport und Spiel. Sicherlich auch ein großer Verdienst von Miriam Steiner und Verena Franke, die sich für die Organisation verantwortlich zeigten , und der Klasse R9a, die die einzelnen Stationen souverän betreute.

Kreisfinale Leichtathletik 2014

Nur Podestplätze für Sontheim

Anfang Juni fanden die Kreisfinalwettkämpf der Leichtathletik statt. Alle drei Sontheimer Mannschaften schnitten sehr erfolgreich ab. Die Grundschüler belegten den 2. Platz aller gemischten Mannschaften, nur knapp hinter Niederstotzingen. Beim zusätzlich stattfindenden Ausdauer-Paarlauf gaben sie alles und kämpften sich bei 3x 800m auf einen tollen 4. Platz aller 18 Mannschaften vor!

Die Realschüler der Klassen 8 und 9 starteten in Wettkampfklasse drei, in der auch Hochsprung und Kugelstoßen gefragt waren, Disziplinen, die nicht in jedem Sportunterricht zu finden sind und von manchen Schülern am Wettkampftag zum ersten Mal probiert wurden. Alle Schüler meisterten die Herausforderung mit Bravour und viel Freude.

Die Mädchen landeten auf Platz 2 hinter dem Hellenstein-Gymnasium. Die Jungs siegten überraschend in ihrer Altersklasse!

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch.

Softballtennisturnier 2014

In den vergangenen Wochen stand der Tennissport häufig im Mittelpunkt des Sportunterrichts der 4. Grundschulklassen an der Sontheimer Schule. Den Abschluss dieser Unterrichtseinheit bildet traditionell ein Softballtennis- Turnier, das in diesem Schuljahr bereits zum 29. Mal durchgeführt worden ist.
34 Jungen und 33 Mädchen aus drei Klassen gingen am vergangenen Mittwoch hoch motiviert an den Start. Nach einem tollen Aufwärmprogramm, das sich die Klasse 3c/4c mit ihrer Klassenlehrerin Frau Lanzinger überlegt hatte, galt es in jeweils 8 Vorrundengruppen einen der ersten beiden Plätze zu belegen, um sich für die KO- Runde zu qualifizieren. Bereits hier zeigte sich, dass nicht nur ein entsprechendes Können, sondern auch das nötige Quäntchen Glück notwendig war, um eines der Spiele für sich zu entscheiden.
Insgesamt wurden 158 Matches auf 9 Spielfeldern gespielt bis schließlich die jeweiligen Turniersieger feststanden. Dieses enorme Programm konnte nur Dank einer guten Organisation seitens der Turnierleitung und der tatkräftigen Unterstützung der Schülerinnen und Schüler der Klasse WR 7, die sich als Helfer der Turnierleitung und als Schiedsrichter zur Verfügung stellten, gelingen.

Nun aber zum Sportlichen. Nach vielen spannenden Spielen und über 3 Stunden Spieldauer standen die jeweiligen Sieger fest. Bei den Jungen konnte sich Tim Baumann aus der Klasse 4a in einem hochklassigen Endspiel gegen Tom Kele aus der Klasse 4c durchsetzen. Gemeinsam Dritte wurden David Nieß (4b)und Elias Parstdorfer (4b). Den fünften Platz erspielten sich Jannis Wöhrle (4b), Lorenz Knill (4a), Luca Urban (4a) und Fabian Neidhardt (4a).
Bei den Mädchen konnte Anna- Elisa Stelzenmüller das Finale knapp für sich entscheiden. Ihre Gegnerin im Endspiel war Amelie Holzwarth, die es als Drittklässlerin – die Klasse 3c/4c ist eine jahrgangsübergreifende Klasse – bis ins Endspiel geschafft hat. Hier belegten Nina Offinger (4c) und Anja Buck (4b) den 3. Platz. Fünfte wurden gemeinsam Sarah- Marie Willer (4b), Sophie Frank (4b), Carina Harder (4a) und Clarissa Papenfuß (4b).

Bei der anschließenden Siegerehrung gab es neben einem großen Lob an alle Beteiligten für die Sieger noch Urkunden und Sachpreise, die uns der TC Sontheim großzügig zur Verfügung gestellt hat. Zudem ist es auch ein großer Ausdruck der Wertschätzung dieses Turniers, dass es sich Herr Gerd Limburg vom TC Sontheim auch in diesem Jahr nicht nehmen ließ, bei den Finalspielen und der Siegerehrung dabei zu sein. Dafür im Namen der GWRRS Sontheim ein ganz großes „Danke schön“!

Buigen Cup 2014

Ein eisiger Wind wehte über die Sportanlagen in Herbrechtingen, als am vergangenen Donnerstag der diesjährige Buigen- Cup, ein Fußballturnier für Grundschulmannschaften des Kreises Heidenheim im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia, ausgetragen wurde.

Wie auch in den vergangenen Jahren beteiligte sich die Grundschule Sontheim mit einer Jungen- und einer Mädchenmannschaft.

Besonders die Jungen hatten an diesem Tag ein Mammutprogramm zu bewältigen. In dem mit Mannschaften aus 25 Grundschulen sehr gut besetzten Turnier galt es zuerst die Vorrunde zu überstehen. Nach einen torlosen 0:0 gegen die Rudolf Magenau Schule aus Hermaringen steigerte sich unser Team von Spiel zu Spiel. Einem 5:0 gegen die Bibrisschule Herbrechtingen folgten ein 4:0 Sieg gegen die Grundschule Burgberg und ein 4:2 Sieg gegen die Reutenen Grundschule Heidenheim. Als Gruppensieger wartete im Achtelfinale die Bühlschule Giengen. Auch hier behielt unsere Mannschaft mit 2:0 die Oberhand. Im Viertelfinale erwies sich allerdings die Westschule Heidenheim als zu stark, so dass eine 0:1 Niederlage das Aus bedeutete. Im abschließenden Platzierungsspiel konnte die Georg Elser Schule Königsbronn mit 1:0 besiegt werden, so dass am Ende ein toller 5. Platz zu Buche stand. Gratulation dem Team mit Tim Baumann, Christopher Richel, Fabian Neidhardt, Erkan Kocadag, Leon Mack, Jannis Wöhrle, Quentin Kirchner, Felix Offinger, Tom Kele, Tim Brose, Timo Mühlberger und Salih Sen.

Bei den Mädchen beteiligten sich in diesem Jahr8 Grundschulen am Buigen- Cup. Mit einem tollen Auftaktsieg gegen die Wartbergschule Herbrechtingen startete die Mannschaft ins Turnier. Zwei Unentschieden gegen die Friedrich- Voith Schule Heidenheim und die Bibrisschule Herbrechtingen reichten für die Qualifikation für das Halbfinale. Dort wartete mit der Grundschule Söhnstetten ein schwerer Gegner auf unser Team. 0:0 stand es nach der regulären Spielzeit, so dass ein 9m- Schießen entscheiden musste – und hier war das Glück auf der Seite von Söhnstetten. Auch das Platzierungsspiel um Platz 3 ging unglücklich verloren. Im Sontheimer Team kamen Emma Mack, Lena Pflanz, Lisa Buck, Anja Buck, Victoria Woisetschläger, Rebecca Görsdorf, Sarah- Marie Willer, Sophie Frank, Nina Offinger, Meike Magdanz und Paula Kammerer zum Einsatz.

Mit einem Pokal und zwei schönen Urkunden im Gepäck traten die Mannschaften die Rückfahrt nach Sontheim an. Zufrieden mit dem Abschneiden waren auch die beiden Betreuer Ernst Braunwarth und Holger Walliser – Jugendleiter des FV Sontheim. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle auch an den FV Sontheim für die zur Verfügung gestellten Trikots.

Handballaktionstag 2014

Ganz im Zeichen des Handballs stand der Sportunterricht für die Klassen 5 bis 10 an der Grund-, Werkreal- und Realschule Sontheim im vergangenen Monat. Während die Klassen 7 bis 10 sich intensiv auf das traditionelle schulinterne Handballturnier, das immer an den letzten beiden Schultagen vor den Winterferien in der Hermann Eberhardt Halle ausgetragen wird, vorbereiteten, stand für die Klassen 5 und 6 ein Handballaktionstag auf dem Stundenplan.

Viele Helferinnen und Helfer der Handballabteilung des TV Brenz unter der Regie von Nicole Häberle organisierten und betreuten 7 handballspezifische Stationen. Die AOK Heidenheim ergänzte mit einer weiteren Station den Parcours.

Es wurde gedribbelt, geprellt, geworfen und kombiniert, und bei den verschiedensten Koordinationsübungen konnten die über 120 Schülerinnen und Schüler ihr persönliches Können testen. Beim Spiel gegeneinander stand dagegen der Teamgeist im Vordergrund.

Zum Abschluss des ereignisreichen Vormittages erhielten alle Teilnehmer aus der Hand von Nicole Häberle eine Urkunde und ein von der Sparkasse Heidenheim gespendetes kleines Geschenk. Konrektor Braunwarth bedankte sich im Namen der Schule beim TV Brenz für die hervorragende Zusammenarbeit .

Neben dem TV Brenz sind auch der TC Sontheim, der Zimmerstutzenverein Sontheim, der Schachclub Sontheim, die Fußballabteilung des FV Sontheim und die Turnabteilungen des FV Sontheim und des TV Brenz zuverlässige Kooperationspartner der Grund-, Werkreal- und Realschule, die alle mit dazu beitragen, möglichst viele Jungen und Mädchen für den Sport zu begeistern.

Bilder zum Handballaktionstag

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

3 Löwen Cup 2014

Fußballmannschaften aus über 20 Grundschulen des Landkreises Heidenheim trafen sich auch in diesem Jahr wieder in Nattheim, um die jeweiligen Kreissieger beim 3- Löwen- Cup zu ermitteln. Dieses Fußballturnier wird im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia landesweit ausgetragen.

Auch die Grundschule Sontheim nahm mit einer Jungen- und einer Mädchenauswahl an diesem Turnier teil. Betreut von Holger Walliser vom FV Sontheim und von Konrektor Daniel Ochs zeigten die beiden Mannschaften gute Leistungen. Leider genügten bei den Jungen die beiden Siege gegen die Grundschule Heldenfingen und gegen die Wartbergschule Herbrechtingen nicht, um sich für das Viertelfinale zu qualifizieren. Eine deutliche Niederlage gegen die Wiesbühlschule Nattheim führte dazu, dass wegen des schlechteren Torverhältnisses nur der 3. Platz in der Vorrundengruppe belegt werden konnte.

Mehr Glück hatten die Mädchen. Trotz einer Niederlage gegen die Grundschule Söhnstetten konnte das Turnier mit einem 2. Platz abgeschlossen werden. Die Siege gegen die beiden Mannschaften der Bibrisschule Herbrechtingen genügten, um im Frühjahr beim Oberschulamtsentscheid in Esslingen dabei sein zu dürfen. Gratulation dem Team um die mehrfache Torschützin Nina Offinger.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle wieder den Eltern, die die Mannschaften nach Nattheim begleiteten, und dem FV Sontheim für die zur Verfügung gestellten Trikots.

Sportmentorenausbildung

In der Zeitfensterwoche im vergangenen Juli nahmen 24 Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 an der Sportmentorenausbildung teil. Wir lernten, wie man Spiele kindgerecht verpackt und was für Aufwärmungsmöglichkeiten es gibt. Durch einen Besuch der Erstklässler wurde den 8.Klässlern der praktische Umgang mit den Kindern ermöglicht. Es war ein Vormittag mit Spiel und Spaß, an dem aber auch Sicherheitsaspekte, Stationenbetrieb und die nötigen Regeln bei Sportangeboten besprochen wurden.

In Zukunft freuen wir uns die Sportangebote der offenen Ganztagsschule mitgestalten zu dürfen.





Lena Bui und Hanna Benz

Bundesjugendspiele Turnen 2013

Turnmarathon mit Höchstleistungen

Am 17.12.13 fanden die alljährlichen Sontheimer Bundesjugendspiele im Gerätturnen statt. Zwischen 7.30 Uhr und 17.30 Uhr waren die Klassen 7-10 der Werkreal- und Realschule gefordert. Jeder Schüler versuchte an drei Geräten seiner Wahl sein Bestes zu geben. Viele Schüler wuchsen über sich hinaus und erzielten neue Bestleistungen, die mit Sieger- und Ehrenurkunden belohnt wurden.

Spiel ohne Grenzen 2013

Bereits zum 11. Mal fand am vergangenen Sonntag in der Sontheimer Hermann-Eberhardt-Halle und in der angrenzenden Gemeindehalle das ‚Spiel ohne Grenzen‘ statt, eine Kooperationsveranstaltung der verschiedenen Sontheimer Sportvereine und der Grundschule Sontheim. Für dieses Event bildeten die Sontheimer und Brenzer Grundschulklassen mehrere Teams mit sehr originellen Namen, die versuchten, an den 14 Stationen möglichst gut abzuschneiden, um am Ende in der jeweiligen Klassenstufe auf dem Podest zu stehen. Begleitet von den Riegenführern aus den 7. Klassen der Werkreal- und Realschule wurde mir Feuereifer geschossen, geworfen, gekegelt, gerätselt, gesungen und geturnt. Nachdem die einzelnen Stationen absolviert waren, begeisterte die Turngruppe des FV Sontheim, unter der Leitung von Dorothee Kammerer und Maren Unseld, die 170 Grundschüler und die zahlreichen Zuschauer auf der Tribüne mit herrlichen Übungen am Boden. In der Zwischenzeit wurden die Ergebnisse ausgewertet, so dass im Anschluss bereits die Siegerehrung stattfinden konnte. Großer Jubel herrschte, als Rektor Rainer Schulz die Platzierungen der einzelnen Mannschaften verkündete und die Ehrung der Klassenstufensieger vornahm. Über einen schönen Pokal und eine Urkunde freuten sich bei den Erstklässlern die ‚Verrückten Hühner‘ aus Brenz. Den ersten Platz bei den Zweitklässlern belegten die ‚Wilden Jäger‘ der Klasse 2a. Die ‚Superhühner‘ aus der Klasse 3a bei den Drittklässlern konnten den Pokal in ihrer Klassenstufe gewinnen. Bei den Viertklässlern standen dieses Mal zwei Teams auf dem Siegertreppchen. Nach 14 Stationen hatten sowohl die ‚Unbesiegbaren‘ der Klasse 4a, als auch die ‚Pokaljäger‘ der Klasse 4b die exakt gleiche Punktzahl. Aber auch die anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus. Wie in den vergangenen Jahren erhielt jeder Teilnehmer ein von der Kreissparkasse Heidenheim zur Verfügung gestelltes Geschenk. Herr Mosch, Filialleiter der Zweigstelle Sontheim, ließ es sich nicht nehmen, das Geschenk persönlich zu überreichen.

Nach 3 Stunden Sport, Spaß und Spannung bedankte sich Rektor Schulz bei allen Organisatoren und Helfern der Handballabteilung und der Kegelabteilung des TV Brenz, der Fußball- und Turnabteilung des FV Sontheim, des Tennisclubs und des Schachclubs. Außerdem bedankte er sich bei den Eltern der Viertklässler, die in diesem Jahr wieder für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher gesorgt haben, und bei allen Teilnehmern, die mit ihrer Begeisterung und Freude wieder zum Gelingen dieser Kooperationsveranstaltung beigetragen haben.

Sponsorenlauf 2013

Laufen, Runde um Runde, für einen guten Zweck – das stand am vergangenen Freitag in der ersten Stunde auf dem Stundenplan der Schülerinnen und Schüler der GWRRS Sontheim. Angefeuert von zahlreichen Zuschauern rannten, joggten, liefen über 500 Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer die vorgegebene ca. 500m lange Strecke, die vom Schulhof über die Neustraße und die Gartenstraße wieder zurück zum Ausgangspunkt führte.
Kurz nach 8 Uhr war der Startschuss durch Rektor Rainer Schulz erfolgt, nachdem im Vorfeld eine kleine Gruppe von Achtklässlern, die im Rahmen ihrer Sportmentorenausbildung die Veranstaltung mit vorbereitetet hatten, mit einem einstudierten Tanz zum Aufwärmen animierten.
Bis zu 15 Mal konnten bei einzelnen Schülern die Lehrer an den Kontrollstationen ihren Stempel auf die Laufkarte, die jeder Teilnehmer bei sich trug, drücken. Auch Bürgermeister Matthias Kraut ließ es sich nicht nehmen die Teilnehmer während des halbstündigen Laufes zu unterstützen.
Dankbar waren alle, dass bei den extrem sommerlichen Temperaturen Getränke bereit standen, die von der Firma REWE Nieß gespendet worden waren.
Die Hälfte des erlaufenen Geldes wird wieder unserer Partnerschule in Kamerun zur Verfügung gestellt. Erst vor wenigen Tagen erreichte unsere Schule ein Schreiben aus Kamerun, in dem der Dank für die Unterstützung ausgedrückt wurde. Die andere Hälfte wird dazu verwendet, zusätzliche Sitzmöglichkeiten für das Schulgelände zu beschaffen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön allen, die den Lauf organisiert, und allen Sponsoren, die zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Sporttag 2013

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

3-Löwen-Cup RP Finale 2013

Buigen Cup 2013

GWRRS - wir machen unseren Gegnern Stress

Mit diesem Anfeuerungsruf unterstützen sich unsere beiden Grundschulauswahlmannschaften lautstark beim diesjährigen Buigen- Cup, einem Fußballturnier für Grundschulen aus dem Kreis Heidenheim, das am vergangenen Freitag in Herbrechtingen ausgetragen wurde.
Unsere Mannschaften bereiteten tatsächlich ihren Gegnern Stress, denn sie ließen fast keine Tore zu und das führt bekanntlich beim Fußball zu hervorragenden Ergebnissen.
Einen nie erwarteten Turniersieg gab es für die Mädchenmannschaft. Nach einem 4:0 Auftaktsieg gegen die Bibrisschule Herbrechtingen und einem torlosen 0:0 gegen die Grundschule Hermaringen wartete im Halbfinale die Grundschule Bolheim auf unser Team. Auch dort stand es nach der regulären Spielzeit 0 : 0, so dass ein 9- m Schießen entscheiden musste. Mit 5 : 3 behielt man hier die Oberhand. Im Endspiel war erneut die Rudolf- Magenau- Schule Hermaringen der Gegner. Auch hier musste ein 9 m – Schießen die Entscheidung herbeiführen. Groß war der Jubel als Celine Bosch den entscheidenden Treffer für Sontheim erzielte. Platz 1 – besser geht’s nicht.
Dieses Quäntchen Glück beim 9 m Schießen fehlte unserer Jungenmannschaft. Im Halbfinale war die Giengener Lina- Hähnle- Schule Endstation für unser Team. Aber der Reihe nach. Eine äußerst schwere Vorrundengruppe verlangte der Sontheimer Mannschaft alles ab. Ein 2:1 Sieg gegen die Freie Evangelische Schule Heidenheim , ein 0 : 0 gegen den späteren Turniersieger GS Itzelberg und ein 1 : 0 Erfolg gegen die GS Niederstotzingen standen am Ende zu Buche. Nach einem 3 : 0 Sieg im Achtelfinale gegen die Grundschule Steinheim und einem 1 : 0 Erfolg im Viertelfinale gegen Hermaringen fehlte wie erwähnt gegen die Lina- Hähnle- Schule im Halbfinale das nötige Glück. Im Spiel um Platz 3 mussten noch einmal die letzten Kräfte mobilisiert werden. Ein 1:0 Erfolg gegen Herbrechtingen war der verdiente Lohn. Somit belegte das Sontheimer Team einen ausgezeichneten 3. Tabellenplatz. Gratulation den erfolgreichen Mannschaften, die zusammen mit ihren Betreuern H. Walliser und E. Braunwarth nach einem fußballintensiven Tag mit 2 Pokalen im Gepäck die Rückreise nach Sontheim antreten konnten.
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle dem FV Sontheim, der uns die Trikots für dieses Turnier zur Verfügung stellte.











Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Softballturniere 2013

Softballtennis-Turnier der 4. und 5. Klasse
Einmal mehr stand der Tennissport in den letzten Wochen im Mittelpunkt des Sportunterrichts der 4. und 5. Klassen der Grund-, Werkreal- und Realschule Sontheim. Den Abschluss dieser Unterrichtseinheit bildeten traditionell 2 Softballtennisturniere, die in diesem Jahr am 27. April für die Klassen 5 und am 14. Mai für die Klassen 4 in der Hermann- Eberhardt- Halle durchgeführt wurden.

Beim Turnier der 4. Klassen gingen 27 Jungen und 26 Mädchen aus drei Klassen hoch motiviert an den Start und in den 5. Klassen spielten 43 Jungen und 31 Mädchen um den jeweiligen Titel.
Auf den 9 Spielfeldern wurde an den beiden Vormittagen erbittert gekämpft bis schließlich die jeweiligen Turniersieger feststanden. Dieses enorme Programm konnte nur dank einer guten Organisation seitens der Turnierleitung unter der Federführung von Frau Keck und Herrn Müller gelingen. Dank gebührt auch den Schülerinnen und Schülern der R8 und der WR 7, die als Schiedsrichter fungierten und ihre Aufgabe mit Bravour meisterten.

Nun aber zum Sportlichen. Nach Ablauf der Gruppenspiele qualifizierten sich aus den Vorrundengruppen die jeweiligen Erstplatzierten für das Achtelfinale. Ab da ging es im KO-System weiter bis ins Finale.

Dort standen sich bei den Jungen in Klasse 4 Theo Funk und Manuel Schilk aus der Klasse 4c gegenüber. In einem spannenden Spiel behielt schließlich Theo Funk die Oberhand und siegte. Den 3. Platz teilten sich Moritz Kammerer (4a) und Johannes Vorwerk (4c).

Bei den Mädchen der Klassen 4 hatten die Mädchen der Klasse 4a das Heft in der Hand. Es siegte Marie Lanzinger. Sie konnte ihre Klassenkameradin Joanne Stolp in einem schönen Endspiel bezwingen. Gemeinsam Dritte wurden Anika Bock (4b) und Laura Hegele (4a)

Die Fünftklässler spielten bereits im April in einem spannenden Turnier ihre Sieger aus. Dabei gab es folgende Platzierungen:

Jungen:
1. Platz: Michael Scheu (R5a)
2. Platz: Manuel Brachert (R5b)
3. Platz: Ali Gözübüyük (R5b)
Felix Sparr(R5b)

Mädchen:
1. Platz: Alina Merkulov (R5a)
2. Platz: Vanessa Schlumpberger (R5b)
3. Platz: Isabell Mayer (R5b)
Franziska Kröner (R5b)

Bei den anschließenden Siegerehrungen gab es neben einem großen Lob an alle Beteiligten für die Sieger noch Urkunden und Medaillen, die uns der TC Sontheim großzügig zur Verfügung stellte. Zudem ist es auch ein großer Ausdruck der Wertschätzung dieses Turniers, dass es sich Herr Gerd Limburg (Jugendleiter TC Sontheim) auch in diesem Jahr nicht nehmen ließ, bei den Finalspielen und der Siegerehrung dabei zu sein.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Erster Sieger beim Bibriscup 2013

Einen erfolgreichen Abstecher nach Herbrechtingen unternahm am vergangenen Donnerstag eine Mädchenmannschaft der GWRRS Sontheim zum diesjährigen Bibriscup, einem Fußballturnier für Mädchenmannschaften. Zum ersten Mal beteiligte sich ein Team aus unserer Schule an diesem Turnier, und das mit Erfolg. Nach Siegen gegen die Hirscheckschule Schnaitheim (2:0), gegen die Egauschule Dischingen (5:1), gegen die Bibrisschule Herbrechtingen (2:0) und gegen die Westschule Heidenheim (5:0) stand ein souveräner 1. Platz zu Buche. Gratulation der erfolgreichen Mannschaft mit ihrer betreuenden Sportlehrerin F.Thies- Käsmayr. Im Einsatz waren Rebekka Sonntag, Ceyda Kaplan, Hannah Mielke, Anna Kolb, Jacqueline Thumm, Nicole Baranyai und Lucia Strazzeri.

3-Löwen-Cup 2012-13

Während bei der Dschungelolympiade alle Erst- und Zweitklässler im Einsatz waren und sich sportlich betätigten, traten die Fahrt nach Nattheim zum diesjährigen 3- Löwen- Cup , einem Hallenfußballturnier für Grundschulmannschaften, nur wenige Schülerinnen und Schüler der drei 4. Klassen an – und sie vertraten die Farben unserer Schule mit großem Erfolg.

Die Mädchenauswahl mit Lara Hornung, Laura Hegele, Marie Lanzinger, Julia Diepold, Celine Bosch, Tamara Kastler und Julia Nieß hatte 2 Spiele zu bestreiten. Einem deutlichen 3:0 Sieg gegen die Friedrich- Voith- Schule Heidenheim folgte eine knappe 0:1 Niederlage gegen Mergelstetten. Aber der 2. Platz in der Endabrechnung reichte unserem Team mit ihrer Betreuerin C. Lanzinger, um sich für das Oberschulamtsfinale zu qualifizieren.

Mit weitaus mehr Gegnern hatte es unsere Jungenmannschaft zu tun. 20 Grundschulen schickten ihre besten Fußballer in den Wettbewerb. Mit 3 Siegen gegen Heidenheim, Herbrechtingen und Nattheim und einem 0:0 Unentschieden gegen die FeS Heidenheim wurde die Gruppenphase souverän als Erster abgeschlossen. Diesen Schwung nahm die Mannschaft auch in die Endrunde mit. Nach einem knappen 2:1 Viertelfinalsieg gegen Königsbronn wurde die bis dahin toll spielende Grundschule Itzelberg im Halbfinale mit 7:0 vom Platz gefegt. Im Endspiel wartete noch einmal die FeS Heidenheim auf das von D. Ochs und Herr Funk betreute Team. Dieses Mal machte man es besser als in der Vorrunde. Zum Schluss stand ein 3:1 Sieg zu Buche, so dass der Siegerpokal 2013 nach Sontheim wanderte. Damit hat sich auch die Mannschaft mit Luis Götschin, Moritz Kammerer, Mürsid Cevik, Noah Mack, Silas Wimme, Theo Funk und Florian Lindenmaier für das Oberschulamtsfinale qualifiziert. Gratulation den beiden Teams zu ihrem hervorragenden Abschneiden.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch den Eltern, die die erfolgreichen Mannschaften begleiteten, und dem FV Sontheim für die zur Verfügung gestellten Trikots.

Dschungel - Olympiade 2013

Geschickt musste man sein und natürlich gelenkig, tapfer, aber auch gleichzeitig vorsichtig, vorausschauend und geduldig, intelligent und schnell – all diese Eigenschaften waren gefragt, als unsere Erst- und Zweitklässler sich am Mittwoch, dem 23. Januar, in der Hermann-Eberhardt-Sporthalle sich bei der Dschungelolympiade behaupten mussten. Liebevoll organisiert und hergerichtet von den Grundschullehrern der GWRRS und unter der Mithilfe von Schülern der Werkrealschule warteten auf dem Weg durch den Dschungel 20 „gefährliche“ Hindernisse auf die Mädchen und Jungen. Doch mit dem nötigen Mut und dem entsprechenden Können wurden sowohl reißende Flüsse überquert, als auch hohe Berge überwunden.

Ein etwas anderer Schulvormittag, der allen viel Freude bereitete. Ein herzliches Dankeschön auch den Eltern, die an diesem Vormittag die Stationen mitbetreuten.

Athletik-Tag in der Grundschule

Sport, Spiel und Spaß beim Kinderleicht- Athletik- Tag

Tourbus der preisgekrönten WLV Aktion macht erstmals Halt in Sontheim an der Brenz

Kindern Freude an der Bewegung zu vermitteln und spielerisch die leichtathletischen Grundelemente Werfen, Springen und Laufen zu üben, das ist das Ziel dieser preisgekrönten Aktion des Württembergischen Leichtathletikverbandes. Am vergangenen Dienstag machte der Tourbus zum ersten Mal in Sontheim an der Brenz Halt. An und in der Hermann- Eberhardt- Halle wurden 8 Stationen aufgebaut. Hier galt es für die 200 Grundschüler aus Sontheim, Brenz und Bergenweiler, bei „Fliegen mit Stäben“ grundlegende Erfahrungen mit dem Stabhochsprung zu bekommen oder bei „1,2,3- dann fliegt das Ding“ vom Wurfstab bis zum Heuler alles möglichst weit weg zu werfen. Große Freude hatten die Schülerinnen und Schüler auch beim Formel 1 Parcours oder beim Hindernislauf.
Doch bevor die Kinder mit großer Begeisterung ihre Stationen, die von Schülern der 8. und 9. Werkrealschulklassen aufgebaut und hervorragend betreut wurden, absolvierten, begrüßte Rektor Rainer Schulz alle Teilnehmer und wünschte Ihnen viel Freude und Spaß bei diesem Sporttag, der in diesen Tagen nichts mit Fußball zu tun hat.
Alexander Ziegler, Mitglied des WLV Teams und Hammerwerfer aus dem nahen Dischingen, wies aber darauf hin, dass ein guter Fußballer auch im leichtathletischen Bereich gut sein muss. Alexander Ziegler zeigte sich zusammen mit Rene Stauß (ebenfalls vom WLV Team) und der Sontheimer Sportlehrerin Miriam Morhard verantwortlich für den Ablauf und die Organisation dieses Sporttages.
Auch Bürgermeister Matthias Kraut und der WLV Vizepräsident Fred Eberle ließen es sich nicht nehmen, der Veranstaltung ein gutes Gelingen zu wünschen. Dies traf auch zu. Nicht nur die Sonne strahlte an diesem Vormittag, sondern auch die begeisterten Schüler, die über 3 Stunden viel Freude an der Bewegung hatten. Sie freuten sich aber auch über von der AOK gesponserte T- Shirts, über Obst und Getränke, die von der Fa.REWE – Nieß und zusätzlich von ALWA Mineralbrunnen GmbH zur Verfügung gestellt wurden, und über eine Urkunde, die ihnen eine erfolgreiche Teilnahme an diesem Sporttag bestätigte. Ein rundum gelungener besonderer sportlicher Vormittag, der nach einer Wiederholung ruft, urteilten auch die betreuenden Lehrerinnen und Lehrer sowie die Vertreter der Eltern.

Spende von 360 € für die Schule

Einen schönen Rahmen bildete in diesem Jahr die Kooperationsveranstaltung „Spiel ohne Grenzen“ der Sontheimer Sportvereine und der Grund-, Werk- und Realschule Sontheim für eine tolle Sache.
Roland Mayer, Vorsitzender des Schachclubs Sontheim, überreichte nämlich Herrn Rektor Rainer Schulz einen Scheck in Höhe von 360 €. Seit vielen Jahren kooperiert der Schachclub in vielfältiger Weise mit der Sontheimer Schule. Eine Kooperation, von der beide Seiten profitieren.
Mit dem Geld werden die unterschiedlichsten Denk- und Geschicklichkeitsspiele für die Sontheimer Schülerinnen und Schüler angeschafft. Natürlich werden auch einige Schachbretter dazugehören, die in der Mittagspause zum Spielen benutzt werden können.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Fußball Klasse 7 - November 2012

Jugend trainiert für Olympia: Fußball
In Herbrechtingen spielte am 16.10.2012 die GWRRS von Sontheim ein Schultunier im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ mit.
Mit folgender Besetzung reisten wir nach Herbrechtingen :
Brugger Marius, Noller Janik, Maier Yannik, Mannes Dean, Junginger Nico, Otabasi Caner, Kaplan Fathi, Lohnsinger Tim, Abate Sven, Frühsamer Oliver, Tremmel Nico, Tristan Hartwick, Baranyai Manuel und Buck Matthias.
Wir starteten erfolgreich in das Tunier mit einem 2:0 Sieg gegen die Schule vom MPG. Torschütze: 2 mal Brugger Marius
Das nächste Spiel gegen das Buigengymnasium Herbrechtingen war spannender.
Mit einer überragenden Leistung in der ersten Hälfte aber ohne Tor ging es in die Halbzeit. Die zweite Hälfte begann genauso wie die erste.
Doch wie es so heißt „wenn man vorne nichts macht bekommt man hinten eins“ und so geschah es auch. Dieses Spiel ging 0:1 verloren.
Das nächste Spiel musste man gegen die Georg Elser Schule Königsbronn gewinnen, um in das Halbfinale zu kommen.
In einer tollen Partie gewann man das Spiel überlegen mit 5:0.
Torschützen: 1mal Janik Noller, 2mal Dean Mannes, 1mal Marius Brugger, 1mal Yannik Maier
So stand man auch schon im Halbfinale gegen die Westschule Heidenheim.
In einer hart umkämpften Partie wurde Mayer Yannik im Straufraum gefoult und man erhielt einen berechtigten Strafstoß.
Marius Brugger verwandelte ihn eiskalt zum 1:0.
In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie, dann war es Noller Jannik mit einem klasse Flugball nach außen auf Dean Mannes, der ihn technisch sauber annahm und den Ball in die Mitte des 16-eners flankte. Brugger Marius nahm ihn direkt und netzte zum 2:0 ein, was auch der Schlusspunkt war.
Dann standen die Jungs im Finale wiederum gegen den Gegner gegen den man in der Vorrunde 0:1 verlor. Revanche war angesagt!
Im Finale wollten beide Teams den Sieg und arbeiteten sich Torchancen heraus. Dann war es soweit, Noller Jannik verlängert den Ball auf Brugger Marius. Dieser lief von der Mittellinie auf das Tor und netzte zum 1:0 ein.
Kurz vor Schluss der Partie bekamen die Jungs noch einen Gegentreffer.
Damit ging es in die Verlängerung.
Die Jungs waren mit der Kondition am Ende. Doch wie aus dem Nichts die gleiche Aktion wie in der ersten Hälfte: Noller verlängerte auf Brugger, der den Ball stark verwertete.
Zum Schlusspfiff traf der Gegner zum 2:2.
Es ging ins Elfmeterschießen.
Mit einer klasse Torwartleistung von Matthias Buck gewann man das Elfmeterschießen und wurde Tuniersieger.
Die Freude war rießig!
Gratulation an die Jungs, ihr habt echt klasse gespielt!
Runde 2,Wir KOMMEN !!!!

Spiel ohne Grenzen 2012

Bereits zum 10. Mal fand am vergangenen Sonntag in der Sontheimer Hermann- Eberhardt- Halle und in der angrenzenden Gemeindehalle das ‚Spiel ohne Grenzen‘ statt, eine Kooperationsveranstaltung der verschiedenen Sontheimer Sportvereine und der Grundschule Sontheim.

Für dieses Event bildeten die Sontheimer und Brenzer Grundschulklassen mehrere Teams mit sehr originellen Namen, die versuchten, an den 14 Stationen möglichst gut abzuschneiden, um am Ende in der jeweiligen Klassenstufe auf dem Podest zu stehen. Begleitet von den Riegenführern aus den oberen Realschul- bzw. Werkrealschulklassen wurde mit Feuereifer geschossen, geworfen, gekegelt, gerätselt, gesungen und geturnt.

Nachdem die einzelnen Stationen absolviert waren, begeisterten ‚The wohS‘, die Sporttanzgruppe des TV Brenz, unter der Leitung von Susanne Mäck, Sabine Mäck und Kimberly Nieß mit mehreren tollen Tänzen die annähernd 170 Grundschüler und deren Eltern.

In der Zwischenzeit wurden die Ergebnisse ausgewertet, so dass im Anschluss bereits die Siegerehrung stattfinden konnte. Großer Jubel herrschte, als Rektor Rainer Schulz die Platzierungen der einzelnen Mannschaften verkündete und die Ehrung der Klassenstufensieger vornahm. Über einen schönen Pokal und eine Urkunde freuten sich bei den Erstklässlern die ‚Wilden Vogelscheuchen‘ aus Brenz. Den 1. Platz bei den Zweitklässlern belegten die ‚Bayern Flitzkanonen‘ der Klasse 2b. Die ‚Wilden Girls‘ aus der Klasse 3b bei den Drittklässlern und die ‚Pokalverfolger‘ der Klasse 4a bei den Viertklässlern konnten den Pokal in ihrer Klassenstufe gewinnen. Aber auch die anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus. Wie in den vergangenen Jahren erhielt jeder Teilnehmer ein von der Kreissparkasse zur Verfügung gestelltes Geschenk. Herr Mosch, Filialleiter der Zweigstelle in Sontheim, ließ es sich nicht nehmen, das Geschenk bei der diesjährigen Jubiläumsveranstaltung persönlich zu überreichen.

Nach 3 Stunden Sport, Spaß und Spannung bedankte sich Rektor Schulz bei allen Organisatoren und Helfern der Handballabteilung und der Kegelabteilung des TV Brenz, der Fußball- und der Turnabteilung des FV Sontheim, des Tennisclubs und des Schachclubs. Außerdem bedankte er sich bei den Eltern der Viertklässler, die in diesem Jahr für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher gesorgt haben, und bei allen Teilnehmern, die mit ihrer Begeisterung und Freude wieder zum Gelingen dieser Kooperationsveranstaltung beigetragen haben.

Buigen Cup - Beide Titel nach Sontheim

Das gab’s noch nie beim Buigen-Cup. Sowohl bei den Mädchen, als auch bei den Jungen hatte in diesem Jahr die Grundschule Sontheim bei diesem Fußballturnier, das im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia seit vielen Jahren in Herbrechtingen ausgetragen wird, die Nase vorne. Doch der Reihe nach.
25 Grundschulen hatten bei den Jungen gemeldet, so war klar, dass bei sommerlichen Temperaturen ein anstrengender Tag vor den Mannschaften lag. Im ersten Spiel trumpften die Sontheimer Jungs gleich auf und fegten nach Toren von Pascal Walliser, Ali Gözübüyük, Mürsid Cevik und Jakob Zielke die Silcherschule Mergelstetten vom Platz. Um einiges schwerer war das zweite Spiel gegen die Bibrisschule Herbrechtingen. Eine spannende Partie endete gerecht mit einem 0:0 Unentschieden. In einem weiteren Vorrundenspiel folgte ein 1:1 gegen die Friedrich Voith Schule Heidenheim und ein deutlicher 7:0 Sieg gegen Nattheim. Als Tabellenzweiter der Vorrundengruppe ging es in die K.O.-Runde. Nach deutlichen Siegen im Viertelfinale gegen die Wartbergschule Herbrechtingen und im Halbfinale gegen die Hillerschule Steinheim war das Finale erreicht. Dort wartete mit der Bühlschule Giengen ein schwerer Gegner. Nach einer frühen Führung durch Pascal Walliser konnte Giengen ausgleichen, doch mit einer tollen Energieleistung erspielte sich unsere Mannschaft noch einen deutlichen 4:1 Erfolg und damit den Gesamtsieg.
Die Mädchen hatten es mit weniger Konkurrenten zu tun. Sechs Mannschaften beteiligten sich. Erster Gegner war die Grundschule Hermaringen gegen die man sich gerecht 1:1 Unentschieden trennte. Auch das zweite Spiel gegen Bolheim endete Unentschieden, so dass Platz 2 in der Gruppe erreicht wurde. Im Halbfinale hieß der Gegner Herbrechtingen. Nach der regulären Spielzeit stand es 0:0, so dass ein 11-Meter-Schießen die Entscheidung bringen musste. Hier zeigte sich unsere Torfrau Amelie Pürckhauer von ihrer besten Seite und konnte zwei Elfer abwehren, so dass auch für die Sontheimer Mädchen das Endspiel erreicht war. Hier warteten erneut die Bolheimer Mädchen auf unser Team. In einem spannenden Spiel erzielte Julia Böhm das Goldene Tor zum 1:0 Erfolg.
Großer Jubel herrschte, als beide Sontheimer Mannschaften je einen schönen Pokal und ein knall grünes T-Shirt mit der Aufschrift „Buigen-Cup-Sieger 2012“ in Empfang nehmen konnten. Stolz traten die Mannschaften, in denen bei den Mädchen Amelie Pürckhauer, Julia Böhm, Vanessa Schuster, Vanessa Schlumpberger, Helena Woisetschläger, Anna-Clara Höpfner, Lisa Mack, Pauline Thumm, Charlotte Kettler, Ann-Kathrin Nelkner und Britta Wittmann und bei den Jungen Pascal Walliser, Felix Sparr, Manuel Kraus, Ali Gözübüyük, Simon Wittmann, Deniz Sarigül, Jakob Zielke, Carsten Schreiter und Mürsid Cevik zum Einsatz kamen mit ihren Betreuern Karin Walliser und Ernst Braunwarth die Heimreise nach Sontheim an.

Bilder Spiel ohne Grenzen 2012

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Bilder Softballturniere

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Reihe hinten, von links nach rechts:
Jonas Lindenmaier, Oliver Frühsammer, Johannes Buck, Matthias Buck, Valentin Papenfuß

Reihe vorne, von links nach rechts:
Manuel Baranyai, Nick Schenck, Tim Lonsinger

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Egau Cup 2012 - 3. Platz

Am 26. April 2012 fand der alljährliche Egau-Cup aller Landkreisschulen in Dunstelkingen statt. Sieben Sontheimer Jungs der Klassen 5 und 6 vertraten unsere Schule erfolgreich und belegten den 3. Platz!

In der Gruppenphase ging es als Erstes gegen die Eugen-Gaus-Realschule aus Heidenheim. Durch zwei Tore von Manuel siegten wir zu null gegen deutlich unterlegene Gegner.

Das Spiel gegen den späteren Turniersieger, das Buigengymnasium aus Herbrechtingen war hart umkämpft. Leider mussten wir uns trotz Toren von Manuel und Nick mit 2:4 geschlagen geben. Trotz der Niederlage zogen wir ins Halbfinale ein und trafen dort auf die Mannschaft der Bibrisschule Herbrechtingen. Mit dem Schlusspfiff der regulären Spielzeit trafen die Sontheimer Jungs zum 2:1, das Tor wurde jedoch leider nicht mehr gewertet und so musste die Entscheidung im Achtmeterschießen fallen. Nach bangen Minuten und unzähligen verschossenen und gehaltenen Schüssen beiderseits hielt der Herbrechtinger Torwart den entscheidenden Ball und wir unterlagen mit 3:4.

Enttäuscht und mit Wut im Bauch bestritten wir das Spiel um Platz 3, das wir souverän mit 4:1 durch Tore von Nick, Oli und Manuel gegen die Bühlschule Giengen gewannen.

Herzlichen Glückwunsch an die siegreichen Jungs und einen besonderen Dank an Frau Buck für die Unterstützung!

Grundschulsporttag 2014

Sponsorenlauf 2014

Kooperation Handball TV Brenz - Schule

Im März 2012 fand in der Hermann-Eberhardt-Halle zum zweiten Mal eine Kooperation zwischen der Sontheimer Schule und der Handballabteilung des TV Brenz statt. Insgesamt hatten es die freiwilligen Übungsleiter und Helfer der Handballabteilung, sowie das Sportlehrerteam der GWRRS Sontheim mit über 150 Kindern der Klassenstufen 5 und 6 zu tun.
In 8 abwechslungsreichenSpielen, in denen vor allem Geschick, Koordination und Teamfähigkeit gefragt waren, konnten sich alle Teilnehmer ausgiebig austoben. Zur Belohnung gab es im Anschluss für jeden ein kleines Präsent.
Herzlichen Dank dafür an Sport Mode Seeßle in Gundelfingensowie das Autohaus Schauz. Ein weiteres Dankeschön geht an die Metzgerei Schmid, welche das freiwillige Helferteam in der Mittagspause versorgte.

Softballturniere 2012

Bereits zum 27. Mal führte die GWRRS Sontheim in diesem Schuljahr ihre traditionellen Softballtennisturniere durch.
Beim Turnier der 4. Klassen gingen 35 Jungen und 17 Mädchen aus drei Klassen hoch motiviert an den Start und in den 5. Klassen spielten 39 Jungen und 28 Mädchen um den jeweiligen Titel.
Auf den 9 Spielfeldern wurde an den beiden Vormittagen erbittert gekämpft bis schließlich die jeweiligen Turniersieger feststanden. Dieses enorme Programm konnte nur Dank einer guten Organisation seitens der Turnierleitung unter der Federführung der jeweiligen Sportlehrer und der tatkräftigen Unterstützung der Schülerinnen und Schüler der Klassen R 9a und R 9b, die als Schiedsrichter fungierten, gelingen.

Nun aber zum Sportlichen. Nach Ablauf der Gruppenspiele qualifizierten sich aus den Vorrundengruppen die jeweiligen Erstplatzierten für das Achtelfinale. Ab da ging es im KO-System weiter bis ins Finale.

Dort standen sich bei den Jungen in Klasse 4 die Klassenkameraden Simon Wittmann und Johannes Nieß aus der Klasse 4a gegenüber. In einem spannenden Spiel behielt schließlich Simon Wittmann die Oberhand und siegte. Platz 3 erspielte sich Ali Gözübüyük (4a) vor Florian Lindenmaier (3c/4c)..

Bei den Mädchen der Klassen 4 qualifizierten sich aus den 4 Vorrundengruppen die beiden Erstplatzierten für die Endrunde. Hier hatten die Mädchen der Klasse 4b das Heft in der Hand. Es siegte Julia Böhm. Sie konnte ihre Freundin Amelie Pürckhauer in einem packenden Finale bezwingen. Den 3. Platz belegte Vanessa Schuster vor Vanessa Schlumpberger.

Auch die Fünftklässler spielten in einem spannenden Turnier ihre Sieger aus. Dabei gab es folgende Platzierungen:

Jungen:
1. Platz: Caner Otabasi (R5b)
2. Platz: Nick Schenk (R5a)
3. Platz: Dean Mannes (WR5)
4. Platz: Jonas Greil (R5a)

Mädchen:
1. Platz: Jana Böhm (R5a)
2. Platz: Selinay Yilderim (WR5)
3. Platz: Selin Naz Inan (R5b)
4. Platz: Laura Kunz (R5b)

Bei der anschließenden Siegerehrung gab es neben einem großen Lob an alle Beteiligten für die Sieger noch Urkunden und Medaillen, die uns der TC Sontheim großzügig zur Verfügung gestellt hat. Zudem ist es auch ein großer Ausdruck der Wertschätzung dieses Turniers, dass es sich Herr Gerd Limburg (Jugendleiter TC Sontheim) auch in diesem Jahr nicht nehmen ließ, bei den Finalspielen und der Siegerehrung dabei zu sein. Dafür im Namen der GWRRS Sontheim ein ganz großes „Danke schön“!.

RP – Finale 3 Löwen Cup 2012

Am 26.6.2012 fand im Eberhard Bauer Stadion in Esslingen der Drei-Löwen-Cup für Schülerinnen und Schüler aus Grundschulen auf Regierungspräsidiumebene statt. Nach dem Aufwärmprogramm, geleitet von Ex-Weltmeister Guido Buchwald, konnten ca. 400 Kinder ihr Können bei einem Fußballturnier bzw. einem Geschicklichkeitsparcours testen. Unsere Jungenmannschaft um Trainer Holger Walliser war nach dem Sieg auf Kreisebene sehr motiviert, auch diese Hürde zu nehmen - immerhin konnte man sich für das Landesfinale in Stuttgart qualifizieren.

Hochmotiviert traten die Jungs der GS Sontheim als Sieger des Landkreises Heidenheim gegen die Sieger der anderen Landkreise in Esslingen an. Schon im ersten Spiel wurde klar, dass die Gegner auf RP – Ebene ein hohes Niveau aufweisen werden. Trotzdem konnte man nach viel Geduld das 1:0 erzielen, doch leider bekamen die Jungs ca. 10 Sekunden vor Schluss noch den Ausgleich. Die nächsten 2 Spiele wurden diszipliniert gespielt und relativ deutlich gewonnen. Der letzte Gegner war nun der spätere Sieger GS Deizisau. Eigentlich schien das 0:0 schon sicher zu sein, doch wiederum bekamen unsere tapferen Jungs knapp vor Ende des Spiels den letztendlich verdienten Gegentreffer. Mit etwas mehr Glück hätten sich die Spieler um Trainer Holger Walliser und Betreuer Daniel Ochs für das Landesfinale in Stuttgart qualifizieren können. Trotzdem war es eine erfolgreiche Veranstaltung, immerhin wurden die Sontheimer von 25 Teams noch 9. Sieger.

Spieler: Simon Wittmann, Deniz Sarigül, Ali Gözübüyük, Felix Sparr, Pascal Walliser, Manuel Kraus, Jakob Zielke, Florian Lindenmaier, Luis Götschin, Moritz Kammerer

Trainer: Holger Walliser

3 Löwen Cup 2012

„3 Löwen Cup“ 2012

Sehr erfolgreich kamen unsere Grundschülerinnen und Grundschüler mit zwei Pokalen vom „3 Löwen Cup“ aus Nattheim zurück.

Die Mädchen gewannen in ihrer Gruppe das Auftaktspiel gegen die Silcherschule Mergelstetten knapp, waren aber spielerisch überlegen. Direkt im Anschluss verloren sie gegen den späteren Sieger, die Bibrisschule aus Herbrechtingen, unglücklich mit 0:1. Im entscheidenden Spiel gegen die Westschule Heidenheim kämpften unsere Mädchen bravurös. Leider kamen sie über ein 0:0 nicht hinaus, so dass sie auf Grund des schlechteren Torverhältnisses nur ins kleine Finale um Platz 3 einzogen. Hier war der Gegner wiederum die Silcherschule, die im Neunmeterschießen keine Chance gegen unsere sicheren Schützinnen hatte und somit landeten die Sontheimer Mädchen auf dem dritten Platz!

Für die Grundschule Sontheim spielten Britta Wittmann, Ann-Kathrin Nelkner, Julia Böhm, Charlotte Kettler, Lisa Mack, Amelie Pürckhauer, Vanessa Schuster, Pauline Thumm und Lucie Diebold.

Unsere Jungenmannschaft musste sich gegen 16 weitere Mannschaften aus dem Kreis behaupten. Im ersten Spiel wurde die Buchfeldschule aus Bolheim knapp besiegt. Auch das zweite Spiel gegen die Bibrisschule Herbrechtingen war spannend bis zum Schluss, als die Sontheimer noch den Ausgleich hinnehmen mussten. Das letzte Vorrundenspiel gegen die Gastgeber aus Nattheim wurde dann sicher gewonnen, so dass man in das Viertelfinale einzog. Hier wartete der bis dahin stärkste Gegner, die Ostschule aus Heidenheim. Mit 1:0 gewannen wir knapp – aber verdient. Im Halbfinale mussten wir uns gegen die bissige Mannschaft der Bergschule Heidenheim wehren. Mit Erfolg- das spannende Spiel wurde wiederum mit 1:0 gewonnen. Coach Holger Walliser schwor nun seine Mannschaft auf das Finale gegen die Wartbergschule Herbrechtingen ein. Dieses wurde dann sehr deutlich mit 4:0 gewonnen. Ein riesen Erfolg mit dem sich die tapferen Jungs für das Finale im Regierungsbezirk Stuttgart qualifiziert haben. Gratulation.

Zum Siegerteam gehörten Ali Gözübüyük, Simon Wittmann, Deniz Sarigül, Manuel Kraus, Pascal Walliser, Jakob Zielke, Moritz Kammerer und Luis Götschin.