Startseite | Downloads | Impressum | Kontakt
Sie sind hier: Startseite // Lebendige Schule // Sport

Sport

Softballtennisturnier 2019

Punkt, Satz und Sieg

Glanzleistungen mit dem Schläger erbrachten die Sontheimer Viertklässler beim Softballtennisturnier am 20.03.2019. In einer Gruppenphase spielten die Mädchen und Jungen um Siegpunkte, die ihnen das Erreichen der Platzierungsspiele ermöglichte.

Herr Limburg vom Tennisclub Sontheim beobachtet die Nachwuchstalente und lud sie zu den „Sontheim Open“ ein. Er lobte ihre Leistungen und überreichte den Plätzen 1-3 Medaillen und Urkunden.

Bei den Mädchen erreichte Sara U. den 3. Platz. Im Finale schlug Dilara G. Selina H. knapp und sicherte sich den ersten Rang.

Niklas H. belegte bei den Jungen Platz 3. Jaron M. und Micha M. lieferten sich ein heiß umkämpfes Finalduell, das für Jaron den glücklicheren Ausgang hatte.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu guten Leistungen und fairen Spielen und den Platzierten zum Sieg und bedanken uns bei den Schiedsrichtern der Klassen 10 und 7 für die Unterstützung.

Skipping Hearts

Herz- Vorsorge, die Spaß macht!

Um Kinder wieder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ initiiert. Denn wer bereits als Kind einen gesunden Lebensstil pflegt, verringert das Risiko im Alter am Herzen zu erkranken.

In einem mehrstündigen Basisworkshop wurde am 12.04.2019 den Schülerinnen und Schülern der 4a die Sportart Rope Skippping vermittelt, zur Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten, sowie dem Ausbau der Kondition. Zahlreiche Sprungvariationen allein, zu zweit und in der Gruppe, sowie die Freude an Bewegung, wurden anschließend den beiden dritten Klassen in einer Vorführung und Erprobungsphase weitergegeben.

Die 4a qualifizierte sich für „Skipping Hearts Champion“, einer weiterführenden Aktion die das Seilspringen systematisch in den Sportunterricht mit einbezieht und in einem finalen Wettkampf endet.

Bundesweit haben schon 750 000 Kinder an solchen Basisworkshops teilgenommen, eine tolle Initiative, die von den Schülern sehr gut angenommen wurde.

Spiel ohne Grenen 2019

In diesem Schuljahr musste das Spiel ohne Grenzen aus organisatorischen Gründen leider in das Frühjahr verschoben werden. Trotzdem wurde auch diese Veranstaltung wieder ein voller Erfolg. Vielen Dank an die fleißigen Eltern, betruende Schüler, Herr Mosch von der Kreisspakasse und allen mitwirkenden Vereinen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Dschungelolympiade 2019

Die Erst- und Zweitklässler der GWRRS durften am Mittwoch, den 23. Januar in der Hermann-Eberhardt-Sporthalle einen Dschungel aus vielen Sportgeräten durchqueren. Doch dafür musste zunächst der Affe auf dem Laufzettel ´bunt gelaufen´werden. Danach warteten 18 abenteuerliche Stationen, wie eine Steilwand überwinden, dunkle Höhlen mit dem Rollbrett durchqueren oder an Lianen über tiefe Schluchten schwingen. Diese Herausforderung nahmen die Dschungelkinder mit großer Freude an und sie haben die Aufgaben mit viel Mut, Geschick und sportlichen Fähigkeiten gemeistert.

Ein herzliches Dankeschön an alle Eltern und Klassenlehrerinnen, die beim Auf- und Abbau und bei der Betreuung der Stationen geholfen haben.

Handballaktionstag 2018-19

Am 12. Oktober 2018 fand bereits zum neunten Mal der Grundschulaktionstag „Lauf dich frei! Ich spiel dich an!“ statt. Organisiert wird dieses Projekt vom Handballverband Württemberg (HVW).

Auch in Sontheim an der Brenz beteiligten sich ca. 40 Zweitklässer, die von den Mitgliedern der Handballabteilung des TV Brenz betreut wurden. In spielerischer Form wurden die Kinder an den Handballsport herangeführt. Mit großer Begeisterung absolvierten die Schüler den von Nicole Häberle und ihrem Team vorbereiteten Bewegungsparcours und bewiesen bei der Spielform „Aufsetzer-Handball“ ihr Können. Am Ende eines aufregenden Vormittages erhielten die Zweitklässer neben einer Urkunde auch das AOK-Spieleabzeichen.

11. Sontheimer Open

Kleinfeld - Tennisturnier Im Rahmen der Kooperation Schule und Verein veranstaltete der Tennisclub Sontheim in Zusammenarbeit mit der GWRRS Sontheim am 13. Juni ein Kleinfeldtennisturnier, die inzwischen 11.Sontheim – Open.

Lediglich 16 Jungen und Mädchen der Klassen 2 bis 6 machten sich in diesem Jahr auf den Weg zu den Tennisplätzen. Mit dabei waren auch 3 Schülerinnen und Schüler, die zum ersten Mal bei einem Turnier zeigen konnten, was sie während des Nachmittagsangebotes im Rahmen der Offenen Ganztagesschule gelernt hatten.

Nachdem bei den Jungen die Vorrundengruppen ausgespielt waren, ging es im K.O. System weiter. Nach einem spannende Spiel konnte sich Thomas Kercher den Titel nach einem knappen Sieg gegen Meo Wenzl erspielen. Den 3. Platz belegte Simon Mack vor Marcel Kellner.

Bei den Mädchen wurden ebenfalls zwei Vorrundengruppen gebildet. Nach den beiden Halbfinalspielen sahen die zuschauenden Mitspieler und Eltern ein hochklassiges Endspiel, in dem die Zweitklässlerin Pia Sutter die Oberhand behielt und siegte. Platz 2 ging an Jule LIndenmayer. Dritte wurde Mirijana Pachemska vor ihrer Schwester Melanija Pachemska Sie alle freuten sich über Urkunden und Medaillen, die Ihnen von Gerd Limburg, Jugendkoordinator des TC Sontheim, und Konrektor Ernst Braunwarth überreicht wurden.
Außerdem erhalten die Erstplatzierten als zusätzliches Bonbon eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft im TC Sontheim.

Jugend trainiert für Olympia - Geräteturnen 2018

Beim Jugend trainiert für Olympia-Kreisfinale der Grundschulen in Schwäbisch Gmünd am Donnerstag, den 22.03.2018, sicherte sich die Grundschule Sontheim erneut den Titel des Kreismeisters.
Zum Abschluss ihrer Grundschulzeit belegten die drei Viertklässlerinnen
Laeli Mack, Mia Baumgartl und Smilla Reichert mit 156,50 Punkten
den hervorragenden 1. Platz.

Ein Highlight war sicherlich die Anwesenheit der Bundesligaturner
Dominik Pfeifer und Johannes Schaal vom TV Wetzgau, die es sich nicht
nehmen ließen mit den erfolgreichen Turnerinnen ein Gruppenfoto zu machen.



Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!!

Handball Aktionstag 2018

Ganz im Zeichen des Handballs stand der Sportunterricht für die Klassen 5 und 6 an der Grund-, Werkreal- und Realschule Sontheim am Donnerstag, dem 8. März.

Viele Helferinnen und Helfer der Handballabteilung des TV Brenz unter der Regie von Nicole Häberle organisierten und betreuten 7 handballspezifische Stationen. Nach einem von Frau Mühlhaupt von der AOK Heidenheim durchgeführten Aufwärmprogramm wurden die Schülerinnen und Schüler auf die einzelnen Stationen verteilt.

Dort wurde gedribbelt, geprellt, geworfen und kombiniert. Bei den verschiedensten Koordinationsübungen konnten die über 100 Schülerinnen und Schüler ihr persönliches Können testen. Beim Spiel gegeneinander stand dagegen der Teamgeist im Vordergrund.

Zum Abschluss des ereignisreichen Vormittages erhielten alle Teilnehmer aus der Hand von Nicole Häberle eine Urkunde und ein von der Sparkasse Heidenheim gespendetes kleines Geschenk. Sportlehrer Jonas Angerer bedankte sich im Namen der Schule beim TV Brenz für die hervorragende Zusammenarbeit .

Neben dem TV Brenz sind auch der TC Sontheim, der Schachclub Sontheim, die Fußballabteilung des FV Sontheim, der Reit- und Fahrverein Unteres Brental, der Schwäbische Albverein und die Turnabteilungen des FV Sontheim und des TV Brenz zuverlässige Kooperationspartner der Grund-, Werkreal- und Realschule, die alle mit dazu beitragen, möglichst viele Jungen und Mädchen für die Angebote der örtlichen Vereine zu begeistern.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

3 Löwen Cup 2018

Jugend trainiert für Olympia - 2. Grundschulcup 2018 in Nattheim

Voller Vorfreude fuhren einige Viertklässler der GWRRS Sontheim am 31.01.2018 nach Nattheim zum Hallenfußballturnier (Jugend trainiert für Olympia). Nach einer durchwachsenen Vorrunde mit einem Unentschieden, einem Sieg und einer Niederlage, erreichte die Jungenmannschaft die Zwischenrunde. Nach einem weiteren Unentschieden folgte die entscheidende Niederlage im Spiel gegen das starke Team aus dem Schulverbund Heckental. Mit dem 5. Platz waren am Ende trotzdem alle zufrieden.
Auch die Mädchenmannschaft hatte sehr viel Spaß, leider auch etwas Pech. Die Mädels erkämpften sich einen guten 3. Platz.


Es spielten: Mia Baumgartl, Sophia Keller, Lara Neidhardt, Lana Petrovics, Carolina Paolangelo, Elena Bihler, Smilla Reichert.

Jungen: Arda Ok, Marvin Unten, Matthias Nieß, Hannes Foitl, Kaya Kaplan, Ali Yildiz,
Jaron Mack.

Handballaktionstag in Sontheim/Brenz



„Lauf Dich frei, ich spiel Dich an“

Unter diesem Motto steht eine Gemeinschaftsaktion der baden- württembergischen Handballverbände und des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport, die inzwischen im 8. Jahr viele Grundschüler in die Sporthallen lockt. Zentraler Aktionstag war in diesem Jahr nicht der gewohnte Oktobertermin, sondern anlässlich der Handball- Weltmeisterschaft der Frauen in Deutschland, der 5. Dezember.

Mit dabei waren in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der Grundschule in Brenz. An 6 handballspezifischen Stationen, die in der Brenzer Turnhalle von der Handballabteilung des TV Brenz unter der Regie von Nicole Häberle aufgebaut und betreut worden waren, konnten die Schüler nach einem gemeinsamen Aufwärmspiel Bälle fangen und werfen, mit ihnen auf Tore zielen und treffen, sie konnten laufen, spielen und mit den unterschiedlichsten Materialien viele Bewegungserfahrungen sammeln.

Groß war die Freude, als alle Teilnehmer nach über 2 Stunden Sport und Spaß das AOK – Spielabzeichen in Form einer schönen Urkunde erhielten, die ihnen bestätigte, dass sie alle Aufgaben mit Bravour gemeistert hatten.

Im Namen der Grund, Werkreal- und Realschule Sontheim bedankten sich Konrektor Ernst Braunwarth und die beiden Klassenlehrerinnen Angela Moll und Bettina Ilg beim Team des TV Brenz für diesen besonderen Schulvormittag.

Übrigens: Alle Kinder, die Spaß am Spielen mit dem Handball haben,sind herzlich eingeladen, an einem der Trainingsabende beim TV Brenz vorbeizuschauen. Die Erst- und Zweitklässler spielen immer mittwochs ab 18.00 Uhr in der Brenzer Turnhalle. Die Schülerinnen der 3. und 4. Klasse sind montags und donnerstags ab 16.00 Uhr und die Jungen der Klassen 3 und 4 sind freitags ab 17.00 Uhr in der Hermann Eberhardt Halle an der Reihe.

Schau einfach vorbei – wir freuen uns auf Dich!

Spiel ohne Grenzen 2017

Die wilden Haie besiegen die schnellen Einhörner

Neben den wilden Haien und den schnellen Einhörnern waren am vergangenen Sonntag auch noch die ‚Pfannkuchen Smileys‘, die ‚blitzschnellen Skelette‘, die rasenden Kaninchen‘,
die ,Knochenbrecher‘ und noch viele andere Gruppen mit ihren originellen Namen in der Sontheimer Hermann- Eberhardt- Halle und der benachbarten Gemeindehalle zu bewundern. Die Namen gaben sich die einzelnen Teams aus den Brenzer und Sontheimer Grundschulklassen beim diesjährigen Spiel ohne Grenzen, einer Kooperationsveranstaltung verschiedener Sontheimer Sportvereine und der Grundschule Sontheim, selbst.

Begleitet von Riegenführern aus den 8. Klassen der Werkreal- und Realschule versuchten die Grundschüler an 14 Stationen möglichst gut abzuschneiden, um am Ende als Sieger ihrer jeweiligen Klassenstufe auf dem Podest stehen zu können.

Nachdem die einzelnen Stationen absolviert waren, begeisterten der Jüngsten aus den Turngruppen des FV Sontheim mit 2 kleinen Vorführungen die 140 Grundschüler und die zahlreichen Zuschauer auf der Tribüne.

In der Zwischenzeit wurden die Ergebnisse ausgewertet, so dass im Anschluss bereits die Siegerehrung stattfinden konnte. Großer Jubel herrschte, als Rektor Rainer Schulz die Platzierungen der einzelnen Mannschaften verkündete und die Ehrung der Klassenstufensieger vornahm. Über einen schönen Pokal und eine Urkunde freuten sich bei den Erstklässlern die ‚Wilden Haie‘ aus der Klasse 1a. Den ersten Platz bei den Zweitklässlern belegten die ‚Brenzer Superstars‘ der Klasse 1c / 2c. Die rasenden Kaninchen der 3a ergatterten sich den Pokal bei den Drittklässlern. Bei den Viertklässlern ergab sich erstmals die kuriose Situation, dass gleich 2 Gruppen dieselbe Punktzahl aufwiesen. Somit teilten sich die ‚Knochenbrecher‘ der Klasse 4b den Titel mit den ‚Super- Brenzern‘ der Klasse 3c / 4c. Aber auch die anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus. Wie in den vergangenen Jahren erhielt jeder Teilnehmer ein von der Kreissparkasse Heidenheim zur Verfügung gestelltes Geschenk. Herr Mosch, Filialleiter der Zweigstelle Sontheim, ließ es sich nicht nehmen, das Geschenk persönlich zu überreichen.
Nach 3 Stunden Sport, Spaß und Spannung bedankte sich Rektor Schulz bei allen Organisatoren und Helfern der Handball- und der Kegelabteilung des TV Brenz, der Fußball- und Turnabteilung des FV Sontheim, des Tennisclubs und des Schachclubs. Außerdem bedankte er sich bei den Eltern der Viertklässler, die in diesem Jahr wieder für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt haben, und bei allen Teilnehmern, die mit ihrer Begeisterung wieder zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Sponsorenlauf 2017





Schulen laufen für Kinder - und die GWRRS Sontheim läuft mit

Mächtig ins Zeug legten sich am vergangenen Freitag über 400 Schülerinnen und Schüler der Sontheimer Grund-, Werkreal- und Realschule beim traditionellen Sponsorenlauf zum Schuljahresende.

Kurz nach 8 Uhr begrüßten Bürgermeister Matthias Kraut und Schulleiter Rainer Schulz bei idealen Witterungsbedingungen eine motivierte Schülerschaft auf dem Schulhof.

Wenig später erfolgte das Startsignal für die von Sportlehrerin Bärbel Weiß und ihrem Team bestens vorbereitete Laufaktion. Es galt, in 30 Minuten möglichst viele ca. 300m lange Runden zurückzulegen und auf den Laufzetteln vermerken zu lassen. Angefeuert von vielen Eltern und Großeltern wurden viele Runden gelaufen. Erschöpft, aber zufrieden, begaben sich alle nach Ablauf der Zeit zu dem vorbereiteten Getränkestand, an dem die Fa. REWE - Nieß die nötigen Durstlöscher kostenlos zur Verfügung stellte.

Im Vorfeld des Laufes hatten sich die Schüler selbst um Sponsoren bemüht, die sich bereit zeigten, für jede gelaufene Runde einen vereinbarten Geldbetrag zu entrichten. Mit dem diesjährigen Erlös werden 2 soziale Projekte des Kreises Heidenheim unterstützt. Das ist einmal die Arbeitsgemeinschaft Inklusion, Gemeinsam leben – gemeinsam lernen, Heidenheim e.V. und zum anderen das SBBZ Heidenheim mit dem Förderschwerpunkt Schüler in längerer Krankenhausbehandlung. Ein Teil des Erlöses kommt wie in den vergangenen Jahren wieder unserer Partnerschule in Kamerun zu Gute, und das letzte Viertel wird für schuleigene Projekte verwendet. An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

10. Sontheimer Open

Kleinfeld - Tennisturnier Im Rahmen der Kooperation Schule und Verein veranstaltete der Tennisclub Sontheim in Zusammenarbeit mit der GWRRS Sontheim am 12. Juli ein Kleinfeldtennisturnier, die inzwischen 10.Sontheim – Open.

24 Jungen und Mädchen der Klassen 3 bis 6 machten sich bei sommerlichen Temperaturen auf den Weg zu den Tennisplätzen. Mit dabei waren in diesem Jahr auch 8 Erst- und Zweitklässler. Sie konnten das, was sie während des Nachmittagsangebotes im Rahmen der Offenen Ganztagesschule gelernt hatten, nun im Freien anwenden. Jugendbegleiter Silas Wimme kümmerte sich gekonnt um die Anfängerinnen und Anfänger.

Nachdem bei den Jungen der oberen Klassen die Vorrundengruppen ausgespielt waren, ging es im K.O. System weiter. Nach spannenden und zum Teil sehr knappen Spielen konnte Niklas Schrepper seine beiden Vorjahreserfolge wiederholen. Auf den 2. Platz kam Nico Fritz vor Ediz Özdemir und Ruben Woisetschläger.

Bei den Mädchen wagten sich leider nur 4 Schülerinnen an das Spiel mit dem Tennisschläger. Hier spielte jede gegen jede. Nach heißen Duellen konnte Giuliana Leggio den 1. Platz belegen. Hier wurde Lara- Marie Nelkner Zweite vor Jana Hörger und Jule Lindenmayer. Sie alle freuten sich über Urkunden, Medaillen und von der Sparkasse gestiftete Sachpreise, die Ihnen von Gerd Limburg, Jugendkoordinator des TC Sontheim, und Konrektor Ernst Braunwarth überreicht wurden.
Außerdem erhalten die Erstplatzierten als zusätzliches Bonbon eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft im TC Sontheim.

2. Einhorncup für Grundschüler

Am vergangenen Mittwoch war es wieder so weit. Ale Grundschulen des Kreises Heidenheim waren eingeladen, um beim Einhorncup in Giengen ihr fußballerisches Können zu zeigen. Dieses Turnier, das im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia stattfindet, fand in diesem Jahr zum zweiten Mal auf dem Bühlsportplatz in Giengen statt.

15 Grundschulen machten sich auf den Weg , um den Sieger bei den Jungenmannschaften zu ermitteln. Das Sontheimer Team zeigte gleich im ersten Spiel eine gute Leistung und konnte nach einem Tor von Rene Fussenecker die Seebergschule Söhnstetten mit 1:0 besiegen. Auch im zweiten Spiel gelang dem Sontheimer Team ein knapper 1:0 Sieg gegen die Grundschule Reutenen. Wiederum war Rene Fussenecker der Schütze des goldenen Tores. Im Nachbarschaftsduell gegen die Grundschule Burgberg unterlag man trotz spielerischer Überlegenheit knapp mit 0 : 1, so dass am Ende der Vorrunde Platz 2 zu Buche stand. Wie im vergangenen Jahr traf unser Team im Viertelfinale auf die Grundschule Gerstetten. Trotz eines glänzend haltenden Torhüters Ruben Woisetschläger unterlag man verdient mit 0:2 und belegte somit abschließend den 5. Platz. Gratulation der Mannschaft mit Rene Fussenecker, Elias Kraut, Lukas Weber, Ruben Woisetschläger, Max Ruf, Luca Brenner, Luca Bass, Marvin Unten und Felix Vogler.

4 Grundschulen meldeten sich für das Turnier bei den Mädchen. Nach einem 1:0 Sieg gegen die Grundschule Söhnstetten ( Lara Neidhardt erzielte das Tor), spielte unser Team gegen die Grundschule Reutenen. 1 : 1 stand es hier nach der regulären Spielzeit. Kati Schweigardt schoss das Tor zum 1:1 Ausgleich. Im 3. Spiel trennte man sich von der Bühlschule Giengen 0 : 0 Unentschieden. Somit beendete das Sontheimer Mädchenteam ungeschlagen das Turnier. Dass es am Schluss ‚nur‘ der 3. Platz war, lag am etwas zu schlechten Torverhältnis. Zum Einsatz kamen Jana Hörger, Johanna Hopfenziz, Leonie Mack, Kati Schweigardt, Nina Hornung, Thea Moser, Anna Kiefer, Lara Neidhardt, Mia Baumgartl und Laeli Mack.

Stolz nahmen beide Teams ihre Urkunden und einen Pokal in Empfang, und stolz war auch ihr Betreuer Jonas Angerer über die gezeigten Leistungen.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle geht auch an den FV Sontheim, der der Grundschule Trikots zur Verfügung stellte. Herzlichen Dank auch allen Eltern, die die Mannschaften nach Giengen begleiteten und unterstützen.

Jugend trainiert für Olympia - Geräteturnen

Beim Jugend trainiert für Olympia-Kreisfinale der Grundschulen in Schwäbisch Gmünd am Donnerstag, den 06.04.2017 sicherte sich die Grundschule Sontheim den Titel des Kreismeisters und des Vize-Kreismeisters.
Die Mannschaft Sontheim 2 belegte mit 159,00 Punkten
den hervorragenden 1. Platz.
Auch die Mannschaft Sontheim 1 belegte mit 155,30 Punkten
den tollen 2. Platz.

Mit im erfolgreichen Sontheimer Team waren:
Johanna Hopfenziz, Thea Moser, Nina Hornung, Melissa Schnürle, Laeli Mack, Mia Baumgartl, Smilla Reichert, Lina Birzele, Mara Thumm und Vivienne Urban.



Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!!

Skipping Hearts 2017

Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht

Wir alle wissen oft aus eigener Erfahrung, dass in unserer Zeit viele Kinder viel Zeit am Computer oder vor den Fernsehgeräten verbringen. Eine Folge davon ist, dass weltweit bereits mehr als jedes fünfte Schulkind schon übergewichtig ist.

Um dem entgegen zu wirken sind vielfältige Bewegungsangebote für unsere Kinder notwendig. Laufen, Springen, Ball spielen – all das kommt manchmal zu kurz.

Als Grundschule mit einem sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt ist es der Grundschule Sontheim wichtig, solche Reize zu setzen.

Am vergangenen Mittwoch war es wieder so weit. Seilspringen stand auf dem Stundenplan, als Frau Dehmel von der Deutschen Herzstiftung ihr Seilspring-Projekt ‚Skipping Hearts‘ in der Sontheimer Hermann Eberhardt Halle präsentierte.

Ausgangspunkt war ein 2-stündiger Basiskurs der sportlichen Form des Seilspringens, des Rope-Skippings, der für die Klasse 4b durchgeführt wurde. Im Anschluss daran waren die Klasse 4a, alle Drittklässler und Sechstklässler eingeladen, sich die Vorführung der Projektklasse anzuschauen und sich danach selber aktiv zu beteiligen. Alle Schüler hatten viel Spaß an dieser Art von Bewegung.

Diese sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfertigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Durch die Teamarbeit wird die Integration körperlich, oder auch sozial schwächerer Kinder, vorangetrieben. Die Erfolgserlebnisse motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung.

Vielleicht nehmen auch Sie einmal wieder das Hüpfseil zur Hand, das bestimmt in der Garage oder in einem Kellerraum auf Sie wartet. Es macht Ihnen bestimmt viel Spaß!

Softballtennisturnier 2017 der 4. Klassen

Inzwischen zum 32. Mal führte die GWRRS Sontheim in diesem Schuljahr ihr traditionelles Softballtennisturnier durch.
Beim Turnier der 4. Klassen gingen am vergangenen Mittwoch 20 Jungen und 30 Mädchen aus drei Klassen in der Hermann- Eberhardt- Halle hoch motiviert an den Start.
Rund 130 Matches wurden auf den 9 Spielfeldern gespielt bis schließlich die jeweiligen Turniersieger feststanden. Dieses enorme Programm konnte nur Dank einer guten Organisation seitens der Turnierleitung und der tatkräftigen Unterstützung der Schülerinnen und Schüler der Klassen R 7a und R 7b, die sich als Gruppenbetreuer und als Schiedsrichter zur Verfügung stellten, gelingen.

Nun aber zum Sportlichen. Bei den Jungs qualifizierten sich aus den 4 Vorrundengruppen die beiden Erstplatzierten für das Viertelfinale. Ab da ging es im KO-System weiter bis ins Finale.
Dort standen sich Rene Fussenecker und Ruben Woisetschläger, beide aus der Klasse 4a, gegenüber. In einem spannenden Spiel behielt schließlich Ruben Woisetschläger die Oberhand und siegte. Den 3. Platz belegte Niklas Witzenleiter aus der Klasse 4c vor Luis Gössele aus der Klasse 4b.

Bei den Mädchen qualifizierten sich aus den 8 Vorrundengruppen ebenfalls die beiden Erstplatzierten für das Achtelfinale. Über das Viertelfinale und das Halbfinale erreichten schließlich Ronja Wiedenmann aus der Klasse 4c und Lena Oehlschläger aus der Klasse 4a das Finale. Nach tollen Bachwechseln konnte letztendlich Ronja Wiedenmann das Spiel für sich entscheiden. Zweite wurde damit Lena Oehlschläger. Der 3. Platz ging wie im Vorjahr, damals noch als Drittklässlerin, an Jana Hörger aus der Klasse 4c. Vierte wurde Johanna Hopfenziz aus der Klasse 4b. Gratulation!

Bei der anschließenden Siegerehrung gab es neben einem großen Lob an alle Beteiligten für die Sieger noch Urkunden und Medaillen, die uns der TC Sontheim großzügig zur Verfügung gestellt hat. Zudem ist es auch ein großer Ausdruck der Wertschätzung dieses Turniers, dass es sich Herr Gerd Limburg (Jugendleiter TC Sontheim) auch in diesem Jahr nicht nehmen ließ, bei den Finalspielen und der Siegerehrung dabei zu sein.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

3-Löwen-Cup 2017

Einmal mehr stand der Fußball im Mittelpunkt, als am vergangenen Mittwoch 13 Grundschulen des Kreises Heidenheim ihre Auswahlmannschaften nach Nattheim schickten. Ziel war, beim dortigen Fußballturnier, das im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia ausgetragen wurde, möglichst gut abzuschneiden.
Lediglich 4 Schulen beteiligten sich bei den Mädchen. Im 1. Spiel gelang dem Sontheimer Team trotz großer Feldüberlegenheit kein Tor, so dass das Spiel gegen die Friedrich-Voith Schule 0:0 endete. Im 2. Spiel war die Seebergschule Söhnstetten der erwartet schwere Gegner. Nach einem großen Kampf konnte das Spiel 1:0 gewonnen werden. Nachdem das letzte Spiel gegen Heldenfingen deutlich mit 3:0 verloren wurde, stand am Ende ein guter 2. Platz zu Buche. Gratulation dem Team mit Thea Moser, Nina Hornung, Lisa Mack, Kati Schweigardt, Johanna Hopfenziz, Jana Hörger, Mia Baumgartl und Laeli Mack.

Einen ähnlichen Turnierverlauf erlebte unser Jungenteam. Trennte man sich im 1. Spiel von der Egauschule Dischingen noch 1:1, so folgte anschließend ein souverän herausgespielter 4:0 Sieg gegen Söhnstetten. Im 3. Spiel war gegen Mergelstetten nichts zu holen und man unterlag mit 0:3. Am Ende der Vorrunde belegte man so den 2. Platz. In der anschließenden Viertelfinalbegegnung wartete die Friedrich-Voith-Schule auf unser Team. Nach der regulären Spielzeit stand es torlos 0:0, so dass ein 7m Schießen entscheiden musste. Hier hatte Heidenheim das Glück auf seiner Seite und siegte mit 2:1. Somit schloss unsere Mannschaft das Turnier auf einem guten 5. Platz ab. Im Einsatz waren Max Ruf, René Fussenecker, Lukas Weber, Luca Bass, Luis Gössele, Ruben Woisetschläger und Elias Kraut.

Ein herzliches Dankeschön an Sven Fussenecker vom FV Sontheim, der die beiden Teams souverän betreute, den FV Sontheim, der uns wieder die Trikots zur Verfügung stellte und an die Eltern, die als Fahrer fungierten.