Startseite | Downloads | Impressum | Kontakt
Sie sind hier: Startseite // Lebendige Schule // Musik

Musik

Referate halten und Plakate gestalten im Fach Musik in der Grundschule

Schüler der Klasse 3/4 c stellen ihre Musikinstrumente, ihre Lieblingsband oder einen berühmten Musiker vor. Bei ihrer Präsentation versuchen sie die erarbeiteten Kriterien für ein gutes Plakat und für ein interessantes Referat umzusetzen.
Besonders motiviert zeigen die Schüler, die ein Instrument spielen können, was sie bereits im Musikverein oder in der Musikschule gelernt haben. Dafür wird auch mal (mit Hilfe der Eltern) extra ein Schlagzeug in der Schule aufgebaut.
Andere freuen sich, ihre Lieblingsband und deren Musik vorzustellen. Auf jeden Fall sind die Schüler immer mit Eifer dabei und alle erfahren viel Interessantes.

Heggen Gospel in der Sontheimer Schule

Die Schülerinnen und Schüler der GWRRS Sontheim waren ordentlich überrascht, als am 4. Juli zwei Busse mit fast 100 norwegischen Musikern Halt machte. Ein Heggen Gospel – organisiert von Lehrer Michael Schmid – gab zu seinem 40-jährigen Jubiläum ein Konzert in Sontheim, das die Schüler und die Lehrer so schnell nicht vergessen werden. Eine vollständige Band und ca. 90 Sängerinnen und Sänger gaben ein Konzert voller Bewegung und Abwechslung. Die Spielfreude war deutlich erkennbar, Gesang und Chorleitung wechselten fleißig durch, so dass der einstündige Auftritt sehr kurzweilig war. Es waren sich alle einig, der Heggen Gospel aus Vikersund wäre im nächsten Jahr wieder ein gern gesehener Gast im Amphie der GWRRS Sontheim.

Kooperation Musikverein - Schule 2012

Auftaktveranstaltung
Kooperation Musikverein „Harmonie“ Sontheim – GWRRS Sontheim

An die zweihundert Personen konnte Rektor Rainer Schulz am vergangenen Donnerstag, den 01. März 2012 in der prall gefüllten Grundschulaula der Sontheimer Schule begrüßen. Mit einem kleinen Eröffnungskonzert wurde der Startschuss für die diesjährige Kooperation zwischen dem Musikverein „Harmonie“ Sontheim und der GWRRS Sontheim gegeben.
„ Wer Musik macht, hat nicht nur selber seinen Spaß und seine Freude, sondern erfreut auch viele andere Menschen“, so Rektor Schulz in seinen Eröffnungsworten. Diese Aussage wurde auch an diesem Abend voll bestätigt. Den Auftakt des Konzertes übernahm die Klasse 3a mit ihrem Klassenlehrer Daniel Ochs. Hervorragend das Zusammenspiel zwischen Flöte, Gitarre, Xylophon und Gesang. Dem nicht nach standen die Brenzer „Rockenten“, die unter der Regie von Christine. Lanzinger ihre ureigene Version von „We will rock you“ präsentierten. Dass sie auf den Xylophonen schon ganz fit sind, bewiesen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2a mit ihren von Werner Gerlach einstudierten Liedern. Den Abschluss des 1. Teiles des Konzertes bildete die Schulband. Hier überzeugten bei „Zombie“ Lucia Strazzeri und Juliane Graf als Sängerinnen und Aytunc Sevinc und Daniel Ochs an der Gitarre.

Im zweiten Teil zeigte die Jugendkapelle des Musikvereins „Harmonie“ Sontheim, was in ihr steckt. Unter der Leitung von Norbert Hann begeisterten die Musiker das Publikum mit drei Musikstücken.
Nachdem sich Jens Papenfuß als Vorsitzender des Musikvereins bei allen Teilnehmern und Organisatoren des Abends bedankt hatte, beendete die Jugendkapelle diese gelungene Veranstaltung.

Ziel der Kooperation ist, möglichst viele Kinder und Jugendliche für die Musik zu begeistern und zum Spielen eines Instrumentes zu animieren. In der Regel haben die Kinder keine Gelegenheit, ein Instrument einmal auszuprobieren. Um dem entgegenzuwirken, bietet der Musikverein mit seinen Helfern interessierten Dritt-, Viert- und Fünftklässlern die Chance, in Schnupperkursen die verschiedensten Instrumente kennenzulernen.

26.06.2009 Junge Talente - Kooperationskonzert

Junge Talente begeistern Besucher
Gemeinschaftskonzert von GHRS und Musikverein Sontheim

Schon fünf Jahre gibt es die erfolgreiche Kooperation der Grund-, Haupt- und Realschule Sontheim an der Brenz mit dem Musikverein „Harmonie“ Sontheim. Nach kleineren gemeinsamen Musikveranstaltungen war es nun an der Zeit für ein großes Kooperationskonzert. Dieses war als Freiluftveranstaltung im Brenzer Schloss geplant, musste dann aber wegen der unsicheren Wetterlage in die Sontheimer Gemeindehalle verlegt werden - angesichts der großen Besucherschar, die Rektor Rainer Schulz zu Beginn des Konzerts erfreut begrüßen konnte - im Nachhinein wohl eine glückliche Fügung.

Den ersten Teil des kurzweiligen und an Höhepunkten reichen Musikabends eröffnete und beschloss der Chor der 5. Klassen. Unter der Leitung von Hendrik Plachtzik präsentierte er in einem zweiteiligen Medley fetzige deutsche Schlager aus vier Jahrzehnten sowie ein „Bodypercussion“- Stück. Beeindruckend war dabei die gelungene Kombination von Chor- und Sologesang, den die Fünftklässler couragiert und mit sicherer Stimme in Szene setzten.

Lea Kettler und Johanna Thumm aus der Klasse 4b spielten gekonnt vierhändig auf dem Klavier einen Auszug der bekannten „Sinfonie mit dem Paukenschlag“ von Joseph Haydn und brachten deren berühmtes Motiv klangschön zur Geltung.

Die Schulband unter ihrem Mentor Gerhard Hammer beherrschte ihr Handwerk hervorragend. Mit gutem Zusammenspiel, tollem Groove und der sympathischen Ausstrahlung ihrer Sängerinnen begeisterte sie die Konzertbesucher und rockte mit aktuellen Hits den Saal.

Die „Bad Bunnys“, ein jugendliches Gesangsensemble von neun temperamentvollen Schülerinnen, geleitet wiederum von Hendrik Plachtzik, glänzte mit sensiblem Vortrag solistisch und als Gruppe. Choreografien rundeten den gelungenen Auftritt der Mädchen ab.

Mit der Gitarrenklasse H5 hat die Sontheimer Verbundschule etwas ganz Besonderes aufzuweisen. Behutsam dirigiert von ihrem Klassenlehrer Gerhard Hammer, zeigte sie mit dem sehr schönen, geschlossenen Vortrag von „This is the Life“ ihr Können.

Nach der Pause, in der sich die Gäste am reichhaltigen Buffet mit leckeren Snacks stärken konnten, leitete Anna Heinisch (Kl. R6b) den zweiten Teil der Veranstaltung mit „Seasons in the sun“ ein. Diesen melancholischen Song von Terry Jacks trug sie sehr einfühlsam ganz allein vor, nur begleitet von ihrer akustischen Gitarre. Ihre weiche und doch ausdrucksvolle Stimme riss das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin.

Ebenso bemerkenswert interpretierte Stefanie Schneider (Kl. R9a) das von ihr vorgetragene Klavierstück „Fantasie“ von W. A. Mozart. Sie begleitete am Klavier auch ihre Klassenkameradin Isabell Epplen, die bei „Beautiful“ eine gute stimmliche Leistung bot.

Rhythmik und Dynamik bestimmten die exakten Auftritte der beiden von Hendrik Plachtzik gegründeten Trommelgruppen der Sontheimer Schule, der „Juniorgruppe“ und der Fortgeschrittenengruppe“.

Ein Ausnahmetalent ist Markus Röhrer (Kl. R10a). Nachdem er bereits in der Schulband an der E-Gitarre, am Bass und an der Akustikgitarre zu hören war, verzauberte er mit seinem Steirischen Akkordeon den Saal durch ein technisch brillant vorgetragenes „Kleines Musettchen“. Meisterhaft zeigte er seinem Publikum, welche ungeahnten Möglichkeiten in diesem diatonischen Musikinstrument stecken.

Der krönende Abschluss des weit über zweistündigen Programms war der Jugendkapelle des Musikvereins „Harmonie“ Sontheim vorbehalten. Unter der Stabführung ihres neuen Dirigenten Thomas Seitz bewies der sehr geschlossen musizierende Klangkörper mit „Summernight Rock“, „Young Band Dixie“ und einem Medley der bekanntesten Stücke von Elvis Presley „Elvis – the legend lives on“ sehr eindrucksvoll, zu welchen Leistungen er fähig ist. Zugleich zeigte das Orchester die bemerkenswerte Bandbreite heutiger Blasmusik.

MV-Jugendleiterin Ute Plodek blieb es vorbehalten, allen Mitwirkenden „auf, vor und hinter der Bühne und den Kulissen“ für einen großartigen Konzertabend zu danken, der noch lange in der Erinnerung des begeistert mitgehenden und applaudierenden Publikums bleiben wird. Stellvertretend für das Engagement von Schule und Musikverein durften Rektor Schulz und kommissarischer MV-Vorstand Jens Papenfuß einen Präsentkorb entgegennehmen.

Als Zugabe und zugleich stimmungsvollen Abschluss des Konzertes sang der Lehrerchor, begleitet von der Jugendkapelle, Beethovens „Ode an die Freude“, in die schließlich alle Mitwirkenden und der ganze Saal einstimmten.

Bilder zum Konzert

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

13.3.2008: Kooperation Musikverein - Schule

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

„Wonderful Party“ in Sontheim
Erfolgreiche Kooperation Musikverein - Schule

(pm) Mit „Wonderful Party“ eröffnete die Jugendkapelle des Musikvereins „Harmonie“ Sontheim unter der Leitung von Corinna Hartmann das Auftaktkonzert der diesjährigen Kooperationsveranstaltungen von Schule und Verein. Und eine ebensolche sollte es werden, boten doch die musizierenden Gruppen ein kurzweiliges und abwechslungsreiches Programm.

Rektor Rainer Schulz zeigte sich in seiner Begrüßung erfreut, dass die Aula der Grund-, Haupt- und Realschule Sontheim überfüllt war und Gruppen aus allen drei Schularten das Programm mitgestalteten. So entführten die Klasse 2b mit ihrer Lehrerin Dagmar Oehrle und die Klasse 3b mit ihrem Lehrer Daniel Ochs mit „Sommerkinder“ und „Immer wieder kommt ein neuer Frühling“ in die warmen Jahreszeiten. Die Gitarrenklasse 6 der Hauptschule lud unter der Leitung ihres Lehrers Gerhard Hammer mit dem Lied „Sloop John B.“ die Zuhörer zum Mitsingen ein. Die Klasse R6b präsentierte in einem eigenen Arrangement den Titel „Nessaja“ aus dem Musical Tabaluga von Peter Maffay. Anschließend ließ die Jugendkapelle die 50er- und 60er-Jahre mit „Elvis – the legend goes on“ und „Tränen lügen nicht“ lebendig werden. Den Abschluss bildete die Schulband, die Rockklassiker und Titel aus den aktuellen Charts darbot. Der Vorsitzende des Musikvereins „Harmonie“, Dr. Jürgen Nieß, hob in seinem Schlusswort die Freude hervor, die bei allen Akteuren in ihren Darbietungen zu spüren war, und wies auf die „Schnupperkurse“ für die Instrumente des Blasorchesters hin, die in den nächsten Wochen diesem musikalischen Auftakt folgen werden.