Startseite | Downloads | Impressum | Kontakt
Sie sind hier: Startseite // Lebendige Schule // Schach

Sonstiges

Grundschulschachpokal 2017

Da dieser in Aalen standfinden sollte, entschlossen sich Katharina Wolf, René Fussenecker, Marvin Unten und Kaya Kaplan aus den Klassen 3 und 4 trotz des zu erwarteten starken Feldes nach Rücksprache mit ihrem Lehrer und Betreuer Sören Pürckhauer, daran teilzunehmen. Es konnte ja keiner ahnen, dass die Vier ein derart super Ergebnis abliefern würden. Aber der Reihe nach: Dank eines schön herausgespielten 3:1-Sieges gegen die Uhlandschule Göppingen startete man sehr hoffnungsfroh ins Turnier. In Runde 2 wartete dann aber schon der erste richtige „Brocken“. Gegen den letztjährigen Meister, die Haldenschule Rommelshausen, setzte es eine 1:3-Niederlage, bei welcher aber durchaus eine Überraschung drin gewesen wäre. Nach zwei Unentschieden in Runde 3 und 4, musste man in Runde 5 neidlos anerkennen, dass das Team aus Neuenburg am heutigen Tage eine Nummer zu groß war. Umso schöner, dass sich unsere vier Cracks von der 0:4- Niederlage nicht entmutigen ließen und die beiden noch ausstehenden Runde mit 4:0 (gegen Pliezhausen) bzw. 3,5:0,5 (gegen Schwäbisch Hall) souverän für sich entscheiden konnten. Letztlich kam man mit 8:6 Mannschaftspunkten und 15,5:12,5 Brettpunkten auf einen nie zu erwartenden 7.Platz von 22 Teams. Ärgerlich, dass man nur ganz knapp am fünften Platz vorbeischrammte, welcher noch einen Pokal bedeutet hätte. Als kleiner Trost und wegen der tollen Teamleistung, kehrte man noch ins Restaurant „Zum goldenen M“ ein J. Es spielten von 1-4: Kaya Kaplan 3 Punkte, René Fussenecker 2,5 , Marvin Unten und Katharina Wolf je 5 Punkte. Da uns mit René und Katharina ein Spieler und eine Spielerin verlassen (kommen in die 5.Klasse), sind wir auf der Suche nach mindestens zwei neuen SpielerInnen für das Schulteam der Grundschule Sontheim. Wir freuen uns über dein Interesse- melde dich einfach!

1. Sontheimer Grundschulschachpokal

Gleich 26 Schülerinnen und Schüler der Grundschulen Sontheim und Brenz folgten dem Aufruf, erstmalig den „Grundschulmeister“ der Gemeinde zu bestimmen. Das Turnier ging über 7 Runden und wenn man bedenkt, dass einige der Teilnehmer Schach extra für das Turnier gelernt hatten, machten sie das alle richtig gut. Natürlich mussten die helfenden Schüler der Realschule immer mal wieder eingreifen, wenn es Fragen gab oder der ein oder andere „unmögliche“ Zug gemacht wurde, was aber der Spielfreude der Spielenden nicht schadete. Im Gegenteil: Sie wurden mit den Gegebenheiten, u.a. dem ungewohnten Bedienen der Schachuhr immer vertrauter, je länger das Turnier dauerte. Nach guten 3 Stunden standen dann auch die Sieger fest. Unter den ersten Vier, nicht wirklich überraschend, die vor gut 5 Wochen erfolgreiche Grundschulmannschaft. Mit 6,5 Punkten sicherte sich von den Vieren Torben Horsch (Kl.4) souverän den Sieg vor seinen Klassenkameraden Jakob Maier und Eric Horsch (beide 5,5 Punkte). Da sich die beiden Nächstplatzierten Kaya Kaplan und Elias Kraut für die Siegerpokale der Klassen 2 bzw. 3 entschieden, bekamen Dennis Unten (6.) und Tim Schneider (7.) die Pokale für die Plätze 4+5. Aurora Sommer (Kl.3) sicherte sich in einem spannenden Finish gegen Leni Baranyai glücklich den Punkt und gewann somit den 1. Platz bei den Mädchen (es nahmen neun Mädchen teil). Da Jasmin Foitl sich für den Siegerpokal der 4. Klasse entschied, bekam Katharina Wolf (Kl.3), welche in der letzten Runde am Spitzenbrett gegen Torben ran musste, den Pokal für das zweitbeste Mädchen. Der dritte Platz der Mädchenwertung ging an die punktgleiche Emma Kammerer (Kl.4). Der Pokal für den Sieger der 1. Klasse ging an Johannes Weber, der ausschließlich gegen Ältere drei seiner sieben Partien gewinnen konnte. Neben den Pokalen, die der Schachklub bereitstellte, gab es noch verschiedene Preise, u.a. die von der Kreissparkasse gestifteten, aufblasbaren Surfboards, sodass kein Teilnehmer den Schachraum ohne Preis verlassen musste. Ein „Herzliches Dankeschön“ allen Helfern, aber vor allem den fairen Schülerinnen und Schülern. Hoffentlich gibt es im nächsten Jahr die 2. Auflage des Grundschulpokals.






Schachpokalturnier

Grundschulteam der GWRRS wird Dritter

Erstmalig überhaupt reiste eine Schülerschachmannschaft der Grundschule Sontheim zum Täferrot-Open nahe Schwäbisch Gmünd. Natürlich waren die Jungs um ihren Betreuer Sören Pürckhauer anfänglich leicht nervös. Aber bereits in der ersten Runde legten Jakob Maier, Torben und Eric Horsch sowie Kaya Kaplan ihre Nervosität ab und konzentrierten sich auf ihre Partien. So stand man mit zwei 4:0-Siegen nach zwei Runden ganz vorne und musste somit gegen den Gastgeber und Turnierfavoriten, die Grundschule Täferrot antreten. Sicherlich ließ man hier und dort eine Chance aus, aber die Täferroter spielten auch gekonnt und routiniert ihre Partien und man verlor verdient mit 0,5:3,5. Nach dem anschließenden 3:1-Sieg in der 4.Runde, durfte man dann auch gleich gegen den zweiten Favoriten und späteren Sieger, die Rauchbeinschule Schwäbisch Gmünd ran. Hier konnte lediglich Kaya Kaplan für den „Ehrentreffer“ sorgen, so dass letztlich eine 1:3-Niederlage zu Buche stand. Mit zwei furiosen Kantersiegen in den letzten beiden Runden, schafften die Jungs aber doch noch die nicht geglaubte Überraschung und man landete auf dem 3. Platz, für welchen es auch noch den erträumten Pokal gab. Es spielten an Brett 1 Jakob Maier (4,5 Punkte/ 7 Partien), Brett 2 Torben Horsch (5,5/7), Brett 3 Eric Horsch (4/7) und an Brett 4 Kaya Kaplan (6/7). Voller Stolz brachten die Vier am Folgetag ihren Pokal zu ihrem Schulleiter Herr Schulz, der den sensationellen Erfolg fast nicht glauben konnte – Herzlichen Glückwunsch!

Übrigens: Am Freitag, dem 15. Juli findet nach vielen Jahren wieder eine Sontheimer Schulschachmeisterschaft für Grundschüler statt. Teilnehmen kann jeder, der Spaß am Schachspiel hat und weiß, wie die Figuren ziehen. Anmeldungen nimmt der jeweilige Klassenlehrer entgegen.



Das Bild zeigt von links Jakob Maier, Eric Horsch, Herr Schulz, Torben Horsch und Kaya Kaplan

Pokalsammlung erweitert

Mit einem weiteren Pokal im Gepäck kehrte unsere Sontheimer Schulschachmannschaft vom diesjährigen Schulschachpokalturnier in Neuenbürg bei Pforzheim zurück. Die von Sören Pürckhauer betreute Mannschaft erspielte sich bei diesem hervorragend besetzten Turnier einen 3. Platz in der Wertung der Realschulmannschaften. Rektor Rainer Schulz freute sich mit den erfolgreichen Teilnehmern Matthias Buck, Hanna Romes, Benedikt Kübler und Johannes Buck. Gratulation!

Sontheim Schulschachmannschaft erneut Baden-Württembergischer Realschulmeister!
113 Schulschachmannschaften*** – Viererteams – trafen sich Ende Juni zu einem siebenrundigen Schnellschachwettkampf nach dem Schweizer System (verkürztes Rundensystem) in der Aalener Stadthalle. In der Kategorie „Realschulmannschaften“ trat die Sontheimer Grund-, Werkreal- und Realschule GWRRS mit einem leistungsstarken Team an und wurde prompt Landesmeister und erhielt den entsprechenden Baden-Württembergischen Schulschachpokal 2013. Für die Sontheimer GWRRS war es erst die dritte Teilnahme am Baden-Württembergischen Schulschachpokal, allerdings auch zum dritten Mal mit dem Erfolg der Meisterschaft wie bereits 2008 in Neuenbürg und 2010 in Neckarsulm. Für die Sontheimer punkteten an den Brettern 1 – 4 Johannes Buck (5), Benedikt Kübler (4),Matthias Buck (5) und Jonathan Hartmann (5).

Auf dem Bild von links nach rechts: Matthias Buck, Johannes Buck, Jonathan Hartmann und Benedikt Kübler

Sontheimer Realschule Landesmeister 2010

Sontheimer Realschul-Schachmannschaft erneut Landesmeister Baden-Württemberg!

135 Schulschach-Vierermannschaften trafen sich in Neckarsulm in der dortigen Ballei, um nach 7 Runden Schnellschach mit 2 x 20 Minuten Bedenkzeit nach dem so genannten Schweizer System (verkürztes Rundensystem) die Besten zu ermitteln. Während die 61 Grundschul-mannschaften in einem separaten Turnier ihre Titel ausspielten, kämpften die Haupt- und Realschulen sowie die Gymnasien in einem gemeinsamen Turnier ihre Ränge aus. Während die meisten Gymnasien mit älteren Jugendlichen oder z. T. schon jungen Erwachsenen antraten, verfügen die Haupt- und Realschulen in der Regel über deutlich jüngere Spieler und somit weniger erfahrene Teams, spielen aber im gleichen Turnier gegeneinander.
Die Sontheimer GHRS stellte eine sehr junge Mannschaft von 9-16, im Durchschnitt 13 Jahren auf. Von Brett 1 bis 4 spielten Paul Romes (3 Punkte), Ulrich Grömme (5), Benedikt Kübler
(5 ½) und Johannes Buck (3) mit beachtlichen schachlichen Leistungen. Mit 8 : 6 Mannschafts- und 16 ½ : 11 ½ Brettpunkten wurden sie 25. von 74 Teams und ließen sämtliche anderen Realschulmannschaften hinter sich und holten sich damit den verdient gewonnenen Landespokal „Schulschachpokalmeister Realschulen Baden Württemberg 2010“! Herzlichen Glückwunsch. Dies war erst das zweite Mal, dass sich die Sontheimer GHRS an diesem Wettbewerb beteiligte und wie bereits 2008 schon wurde auch dieses Mal der Titel geholt!

Das ebenfalls von Sontheimer Übungsleitern trainierte genauso junge Team des Schillergymnasiums Heidenheim platzierte sich auf Rang 26 direkt hinter der Sontheimer Realschule. Die übrigens mit einer Ausnahme auch alle aktiv für den Schachklub Sontheim spielenden Schüler holten ebenfalls 8 : 6 Mannschafts-, aber „nur“ 15 ½ : 12 ½ Brettpunkte. Brett 1 – 4: Kevin Walter (4 ½), Nathanael Häußler (4), Florian Lanzinger (5) und kurzfristig kam noch aus der Schulschach-AG des Schiller-Gymnasiums der Hermaringer Daniel Schmid (2) hinzu. Beide Mannschaften wurden in dankenswerter Weise von Robert Walter und Roland Mayer betreut und motiviert.
Mit den Schülern und den beiden Schulleitungen freut sich der ganze Schachklub Sontheim/Brenz e. V. über die tollen Leistungen! Und aufgrund der angesprochenen sehr jungen Altersstruktur darf noch mancher positive Auftritt erwartet werden.

Schach

1. Platz beim Baden-Württembergischen Schulschachpokal 2008


Vier Schüler unserer Schule haben überraschend den Siegerpokal des Baden-Württembergischen Schulschachpokals 2008 ins Brenztal geholt. Hochachtung und Gratulation.